Bartpflege – Anleitung zum problemfreien Bart

Bartpflege – Anleitung zum problemfreien Bart

Es ist für Männer populär wie nie vorher, sich einen Bart wachsen zu lassen. Es ist in sich selbst nicht besonders schwierig. Schwierig kann es dagegen sein, den Bart soigniert und gepflegt zu halten, damit du nicht wie ein Höhlenmann aussiehst, der in einer längeren Periode auf einer einsamen Insel gefangen worden ist. Bart ist für dein Aussehen nämlich nur gelungen, wenn du weißt, wie du ihn pflegen und passen sollst.

Die Bartbasis in Ordnung bekommen

Vielleicht hast du mehrmals versucht, einen prächtigen Bart zu bekommen, aber bist mehrmals zur wohlgekannten glatten Rasur zurückgekehrt?

Wenn du wünschst, dich einen leckeren und flotten Bart wachsen zu lassen, kann es eine gute Idee sein, wieder von vorne anzufangen, damit ein neuer, wuchernder Bart herauswachsen kann. Aber auch nicht die glatte Rasur ist ohne Probleme in der zarten Halsregion und bei der Gesichtshaut.


1. Vor allem sollst du dafür sorgen, daβ deine Haut nicht trocken ist. Die Rasur auf trockener Haut hat im Großen und Ganzen immer gereizte Haut zur Folge. Mache deine Haut dadurch feucht, sie mit einem Waschhandschuh oder einer Gesichtsmaske sanft abzublättern, und spüle danach mit warmem Wasser. Australien Bodycare Face Wash wird hier aktuell. Der Gesichtswasch reinigt effektiv die Bakterien weg von der Haut, damit sie für eine dichte Rasur bereit ist.



2. Wenn deine Haut frei von Schmutz und Bakterien gewaschen ist, hältst du sie leicht feucht und verwendest Shave Gel. Das Rasiergel soll am liebsten mindestens eine Minute auf der Haut bleiben, bevor du die Rasur anfängst. Das durchsichtige Gel liegt eine unsichtbare, schützende Barriere auf die Haut, die es leichter macht, die Rasur schonend gleiten zu lassen.Sorge dafür, messerscharfe und reine Rasierklingen zu haben.

Vermeide die Klinge gegen die Haut zu hart zu pressen, und streiche immer in der Richtung der Haare. Rasierst du dich gegen die Haare, ziehst du fast die Haare aus den Haarbälgen hinaus – und dies ergibt eine erhöhte Reizung der Haut. Wenn du nicht fühlst, dass die Rasur dicht genug in der Richtung der Haare wird, kannst du mit einer Rasur quer der Richtung der Haare abschließen.



3. Das Gesicht gründlich frei von Produkten mit warmem Wasser waschen und mit kaltem Wasser abschließen. Dies schließt die Poren wieder. Die Rasur mit Australian Bodycare After Shave abrunden, das effektiv kühlt und die gereizte Haut mit nährendem und natürlichem Teebaumöl, das eine antiseptische Wirkung hat, beruhigt.

Mit diesen drei Stufen vermeidest du hässliche rote Pickel, die den wohlgepflegten Ausdruck zerstören. Du kannst die Methode verwenden, wenn du dich glattrasieren wirst, oder wenn du dich einen vollen Bart gewachsen lassen hast, der in den Kanten scharf gehalten werden soll.



Den Bart mit einem Bartshampoo und  – conditioner reinhalten

Wenn dein Bart eine passende Länge bekommen hat, fordert es Bartpflege, ihn stark und prächtig zu halten. So wie deine Haare häufig gewaschen werden müssen, ist dasselbe der Fall mit deinem Bart. Obwohl es einfach ist, bloß ein wenig Shampoo im Bart zu verwenden, wenn du dich duschst, ist es also nicht immer die beste Lösung.

Dein Bart ist an einer ausgesetzten Stelle im Gesicht, wo er von einem wenig von allem ausgesetzt wird. Dies kann zum Beispiel Trinken- und Essenreste sein. Ein wohlgepflegter Bart ist auch gleichbedeutend mit einem reinen Bart – und deshalb ist die Hygiene entscheidend.

Sorge dafür deinen Bart mit einem Shampoo zu waschen, das für den Zweck bestimmt ist, damit er tief gereinigt wird und die notwendige Feuchtigkeit bekommt, um bestmöglich auszusehen. Mit einem speziellen Shampoo für den Bart bekommst du auch keine Hautreizungen, die gewöhnliches Haarshampoo schnell geben kann, wenn es mit der zarten Gesichtshaut in Kontakt kommt.

Nachdem alle Haarsträhnen in deinem Bart gründlich durchgereinigt sind, ist es wichtig, die Feuchtigkeit zu versiegeln. Dies kannst du mit einem guten Conditioner für Bärte tun. Bärte werden sich schnell steif und grob anfühlen und so auch aussehen. Und es ist weder schön einen Igel zu küssen – noch einem zu gleichen.

Mit einem Conditioner wird der Bart durchgefeuchtet gehalten, damit jede Haarsträhne in der Tiefe erweicht wird. Es ist wichtig, daβ du das Produkt gut im ganzen Bart und ganz unten auf der untenliegenden Haut einmassiert bekommst. Dies trägt dazu bei, daβ die Haut von Feucht gesättigt wird, und die Bartwurzeln die optimale Pflege bekommen. Laβ dein Conditioner ein paar Minuten im Bart bleiben – das erlaubt ihm, ganz in der Tiefe zu wirken.


Bartpflege mit Öl

Ein leckerer Bart erfordert nährende Ingredienzen. Das bekommst du mit der richtigen Pflege durch Shampoo und Conditioner. Wenn du aber ein wenig scharfer aussehen möchtest, ist es eine gute Idee, deinen Bart mit Bartöl zu pflegen. Das Öl erweicht den Bart mit viele Feuchtigkeit und Nahrung, damit er glanzvoll und wohlsoigniert aussieht.

Bartöle sind mit Vitaminen und Mineralen gespickt, die gegen harte Umwelteinflüsse schützen, die deinen Bart trist und matt aussehen machen können. Mit der Bartpflege bekommst du auch effektive Pflege von der zarten Haut darunter, damit sie nicht gereizt wird. Die aktiven Ingredienzen in einem Bartöl sorgen außerdem dafür, die natürliche Ölproduktion deiner Haut zu regulieren.

Tropfe ein paar Tropfe von Öl zwischen den Fingern, und erwärme es kurz. Hiernach durchkämmst du den Bart mit den Fingern. Erinnere das du nur eine sehr kleine Menge verwenden sollst – es sei denn, dass du ein sehr scheinendes Aussehen haben möchtest.

Es kann eine gute Idee sein, einen Kamm dazu zu verwenden, den Bart durchzukämen, damit du das Öl gleichartig verteilt bekommst. Die Bartpflege gibt deinem Bart einen sanften und glatten Ausdruck – und nicht zuletzt einen frischen Duft, der den Geruch von Speiseresten und ähnlichem vermeidet.


Pflege für Bart mit häufigem Trimmen

Ein wohlgepflegter Bart ist viel mehr als ein reiner, sanfter und hygienischer Bart. Wenn das Haarwuchs nicht in scharfen Rahmen gehalten wird, bekommst du nicht das optimale und elegante Bartaussehen. Bartpflege handelt erstens um einen messerscharfen Ausdruck. Deshalb ist es wichtig, daβ du dafür sorgst, den Bart häufig zu trimmen.

Unkontrollierter Haarwuchs lässt dich leicht ungepflegt aussehen – auch obwohl dein üppiger Bart neugewaschen ist. Sowie deine Haare kürzer geschnitten werden müssen, und die scharfen Kanten im Nacken und bei den Ohren unterhalten werden sollen, gilt dasselbe für deinen Bart.

Bevor du damit anfängst, deinen Bart zu trimmen, sollst du ihn erstmal mit einem Kamm kämmen, damit alle Haare in derselben Richtung wenden – ansonsten führt es zu einem unebenen Ergebnis. Um die ganz richtige, scharfe Form deines Bartes zu erreichen, sollst du dafür sorgen, alle kleinen Haare über die Wangenlinie und unter der Kantlinie zu entfernen. Was ist aber die Kantlinie für was?

Um die Kantlinie zu finden, kannst du deinen Adamsapfel als Richtungslinie verwenden. Ziehe eine Linie von jedem Ohr und unten bis genau über den Adamsapfel, damit du eine U-Form bekommst. Es ist innerhalb von dieser Form, daβ dein Bart sein soll. Alles unter der Linie soll wegrasiert werden, damit du nicht einen wildwachsenden Bart hast, der weit unten auf dem Hals geht.

Der Bart soll ein wenig über die Kiefer heruntergehen. Dies gibt einen sanfteren Ausdruck, statt wenn du dich bis auf den Kiefer rasierst. Dies wird stattdessen deinem Gesicht eine unnatürliche abgerundete Form geben. Sorge auch immer dafür, gerade Linien zu bilden, damit dein Aussehen ausbalanciert und harmonisch wird.

Auch der Schnurrbart fordert ab und zu getrimmt zu werden. Es ist unterschiedlich, ob Männer einen längeren oder kürzeren Schnurrbart als den restlichen Teil des Bartes wünschen. Fühle dich vor und finde heraus, wie der Schnurrbart am besten dein Bartaussehen unterstützt. Wenn du den Schnurrbart länger vorziehst, ist es aber wichtig, daβ keine Haare über deine Überlippe herausstecken. Dies gibt weder einen scharfen Ausdruck – noch sieht es hygienisch aus.

Wenn du dieser Anleitung zur Bartpflege folgst, bist du gut auf dem Weg, dich einen ausdruckvollen, scharfen und wohlsoignierten Bart wachsen zu lassen, den die meisten Männer dich beneiden werden.