Komme deinem Traum von schönen, glanzvollen und gesunden Haaren einen großen Schritt näher

Komme deinem Traum von schönen, glanzvollen und gesunden Haaren einen großen Schritt näher

In der Werbung von Shampoo haben die Protagonisten immer alle wunderschönes, gepflegtes und kräftiges Haar.

Und davon träumen die meisten von uns. Die Wirklichkeit ist allerdings ganz was anderes. Was kannst du dafür tun um schönes und gepflegtes Haar zu bekommen? Lese mehr darüber im folgenden Leitfaden.

Haare von denen du schon immer geträumt hast

Einige wollen gar keine Haare auf dem Kopf und tragen eine Glatze während andere danach streben mehr Haare zu bekommen – egal wie die Haare aussehen. Diejenigen von uns die bereits über volles Haar verfügen, wünschen sich nichts Sehnlicheres als schönes und kräftiges Haar zu haben. Haare die gesund und gepflegt aussehen.

Einige haben sich diesen Traum bereits erfüllt – andere von uns träumen noch immer davon. Nichts ist schöner als gesundes und glanzvolles Haar. Haare die nicht fetten und zusammenkleben. Haare voller Bewegung und Leben.

LESE AUCH: Shampoo für Haare – Shampoo ohne Parabenen

Es ist sehr verschieden wie viele Haare wir auf dem Kopf haben, ob diese dünn oder dick sind, fein oder kräftig, gelockt oder glatt. Auch die Farbe kann sehr verschieden sein. Aber auch die Qualität der Haare, eine Tendenz zu immer weniger Haar und ob diese glatt oder gelockt sind – hier spielen die Gene eine sehr große Rolle.

Wir haben oftmals keine großen Einfluss darauf wie unsere Haare sich entwickeln oder ob wir Krankheiten haben, welche die Haare beeinflussen. Wir können aber einiges dafür tun damit unser Haar gesund und gepflegt aussieht und zudem schöner und stärker macht.

1

Wenn du zu denjenigen gehörst, die gerne etwas für Ihre Haare tun wollen, dann solltest du folgenden Ratgeber gut durchlesen. Mit unserem Ratgeber kommst du deinem Traum von wunderschönen, glanzvollen und kräftigen Haaren einen sehr großen Schritt näher.


Haarverlust

Haare bekommen immer eine größere Bedeutung. Es bedeutet uns sehr viel gepflegte und schöne Haare zu haben. Es handelt sich hierbei nicht nur um die richtige Frisur, sondern auch ob unsere Haare schön und gepflegt aussehen. Deshalb hat es eine große Auswirkung auf uns, wenn wir plötzlich an Haarverlust leiden. Haare wachsen in etwa einen Zentimeter pro Monat. Jede einzelne Strähne wächst bis zu 6 Jahre und danach fällt das Haar aus. Es ist ganz normal, dass man täglich zwischen 50-100 Haaren verliert.

Im Alter ist der Haarverlust meist noch extremer. Wenn du allerdings plötzlich sehr viele Haare in jungen Jahren verlierst, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass mit deinem Körper etwas nicht stimmt. Dies kann beispielweise eine Stoffwechselkrankheit sein, Vitaminmangel oder eine hormonelle Unausgewogenheit. Aber natürlich kann es sich bei Männern auch um die Gene handeln.



Ursachen für Probleme mit den Haaren

Ein ungesunder Lebensstil und schlechte Ernährung sind die Ursache für etliche Krankheiten und Leiden. Unser allgemeiner Gesundheitszustand wird sehr davon beeinflusst wie wir unser Leben gestalten und ob wir ein gesundes Leben führen. Genauso sind unsere Haut und Haare auch sehr davon betroffen. Es kann zu Haarverlust führen und es kann Probleme mit Schuppen, fettigem haar, trockenem Haar, dünnem Haar und vielen anderen Dingen führen.

Ursachen für Haarprobleme können unter anderem Folgende sein:

  • Chemie von Shampoo, Styling Produkten, Haarfärbemittel oder dergleichen
  • Die Wärme eines Föns, Glätteisen oder Lockenstab
  • Sonne und Kälte
  • Eine hormonelle Unausgewogenheit, beispielsweise während einer Schwangerschaft
  • Medikamente
  • Vitaminmangel
  • Stress
  • Eine verkehrte Ernährung

Es gibt vieles, was deine Haare beeinflusst

Shampoo und diverse Produkte für die Haare sind nicht gerade förderlich für die Pflege Haarpracht auf dem Kopf. Genauso wie die Wärme eines Föns, Glätteisens oder Lockenstab. All dies sorgt dafür, dass deine Haare austrocknen und somit in Mitleidenschaft gezogen werden.

Auch die Sonne, Kälte und viel Wind sorgt dafür, dass unsere Haut extra viel Pflege benötigt, da diese mehr und mehr austrocknet. Gerade im Sommer, wenn wir mit Sonne, Salzwasser und Chlorwasser in Berührung kommen, kann dies dazu führen, dass unser Körper eine extra Pflege benötigt. Im Winter können auch etliche Probleme mit der Haut entstehen, da die Kälte auch keinen guten Einfluss auf unsere Haut hat.

Eine hormonelle Unausgewogenheit hat auch eine große Bedeutung für unsere Haut. Dies kann dazu führen, dass wir mehr und mehr unter Pickel und unreiner Haut leiden. Aber auch die Haare können in diesem Fall angegriffen werden. Besonders in der Pubertät lässt sich dies deutlich anmerken. Viele leiden hier unter fettigem Haar.

Einige Frauen leiden auch unter enormen Haarverlust bei der Einnahme der Antibabypille. Auch während der Schwangerschaft kann es dazu kommen, dass es zu Veränderungen im Haar kommt. Einige bekommen etwas kräftigeres Haar.

Auch nach der Geburt eines Kindes erleben viele Frauen deutliche Veränderungen der Haare. Hier kann es zu einem erhöhten Haarverlust kommen. Du kannst also sehen, dass eine hormonelle Veränderung im Körper großen Einfluss auf unsere Haare haben kann.

Auch Medizin und Medikamente können großen Einfluss auf unsere Haare und die Haute nehmen. Wenn die Medizin notwendig ist, dann lässt sich daran nicht viel machen. Dies kann beispielsweise sein, wenn Sie unter zu hohen Blutdruck oder einen Tumor leiden. In vielen Fällen ist zu sehen, dass besonders Patienten, die einen Tumor haben, unter Haarausfall leiden. Dies geschieht meist während einer Chemotherapie.

Darüber hinaus kann ein Eisenmangel und ein Mangel an Vitamin B und D unsere Haare sehr beinträchtigen. Zudem kann es auch zu Veränderungen der Haare kommen, wenn du unter Stress leidest. Aber auch eine verkehrte Ernährung und ein ungesunder Lebensstil kann spürbar sein. Man sagt auch, dass unsere Haare ein Spiegelbild dafür ist, wie wir uns fühlen. Ein gesunder Lebensstil und eine gesunde Ernährung können also ausschlaggebend dafür sein, wie sich unsere Haare entwickeln.


Verwende die richtigen Produkte für deine Haare

Wenn du keine Probleme mit deinen Haaren hast, dann kannst du beruhigt so weiter machen wie bisher. Dann kannst du deine herkömmlichen Produkte für die Haare weiterhin verwenden.

Wenn du allerdings Probleme mit deinen Haare hast, beispielsweise wenn diese zu fettig sind, du unter Schuppen leidest, trockenes Haar hast oder deine Haare zu dünn sind, dann solltest du in jedem Fall untersuchen was die Ursachen hierfür sind.

Kannst du vielleicht etwas tun gegen eine hormonelle Unausgewogenheit, Medikamenten, Vitaminmangel oder Stress? Du kannst auch was an deiner Ernährung und deinem Lebensstil ändern.

Wenn du alle diese Bereich abgedeckt hast und die Ursache nicht auszumachen ist, dann solltest du näher darauf achten, welche Produkte du für deine Haare verwendest.

Das Teebaumöl plegt Haar und Kopfhaut

Es ist also alles andere als egal, welche Styling-Produkte oder welches Shampoo du für deine Haare verwendest. Du musst diese Produkte auch gut vertragen können.

Demnach ist es keine gute Idee das gleiche Shampoo für die gesamte Familie zu kaufen. Jeder Mensch benötigt sein eigenes Shampoo, je nachdem wie er oder sie auf die verschiedenen Shampoos reagiert. Viele Männer haben sehr große Probleme mit einigen Shampoos, da Männer in der Regel nicht lange darüber nachdenken welches Shampoo sie kaufen.

LESE MEHR: Haar-Kur – für gesunde und schöne Haare

Kaufe passendes Shampoo für deine Kopfhaut

Wenn du Shampoo kaufst, dann achtest du meist zuerst darauf, welche gut für deine Haare sind. Aber eigentlich solltest du eher darauf achten, welches Shampoo sich perfekt für deine Kopfhaut eignet. Wenn deine Haare etwas trocken und auf geschlissen sind an den Spitzen, weil du deine Haare zu viel gefärbt hast oder zu viel in der Sonne warst, dann solltest du auf ein pflegendes Shampoo zurückgreifen.

Wenn du gleichzeitig auch fettige Haare hast und dieses Fett an deine Kopfhaut gelangt, dann wäre ein solches Shampoo nicht für dich geeignet. In diesem Fall solltest du auf ein Shampoo setzen, welches speziell für fettiges Haar entwickelt wurde und deine Kopfhaut dementsprechend pflegt. Deine Haarspitzen kannst du dann gegebenenfalls mit anderen Pflegeprodukten behandeln und pflegen. Ansonsten riskierst du, dass deine Kopfhaut noch mehr in Mitleidenschaft gezogen wird.

LESE AUCH: Vermeide Pickel auf deiner Kopfhaut

Gute Ratschläge bei fettigen Haaren

Wenn du fettiges Haar und eine fettige Kopfhaut hast, dann wäscht dun deine Haare sicherlich täglich. Dies ist jedoch keine gute Idee. Denn wenn du deine Haare wäschst, dann entfernst du hierbei auch die natürliche Fettschicht. Für deinen Körper ist das ein Signal dafür, dass deine Talgdrüsen mehr Talg produzieren müssen.

Talg beschützt deine Kopfhaut vor dem Austrocknen. Wenn deine Kopfhaut jedoch mehr Talg produziert, wird diese mehr fettig.

Aus diesem Grund solltest du das Waschen deiner Haar jeden 2. Tag aussetzen. Am Anfang ist dies möglicherweise ein unangenehmes Gefühl, da deine Haare etwas fettiger werden. Mit der Zeit wird es jedoch besser. Verwende eventuell ein Trockenshampoo, wenn du deine Haar nicht wäscht. Ein solches Shampoo absorbiert das Fett von deiner Kopfhaut.

Es gibt sehr viele Produkte gegen fettige Haare und einer fettigen Kopfhaut. Es gibt Shampoos mit natürlichen Inhaltsstoffen, falls du dies bevorzugen solltest. Die anderen Inhaltsstoffe können beispielweise Kamille sein, Teebaumöl oder Rosmarin, welche allesamt effektiv gegen Fett auf deiner Kopfhaut und deinen Haaren sind.

LESE AUCH: So wirst du fettiges Haar wieder los

Trockene Haare werden gesund und wunderschön

Haare leiden darunter, wenn diese zu oft gewaschen werden. Dies kann Probleme mit fettiger Kopfhaut und fettigen Haaren geben. Dies geschieht aufgrund einer Überproduktion an Fett auf deiner Kopfhaut. Deine Haare und deine Kopfhaut können auch austrocknen. Wenn es soweit kommt, dann benötigen deine Haare und deine Kopfhaut dringend Feuchtigkeit. Es gibt etliche Shampoos gegen trockene Haare – wähle eines dieser Produkte. Wenn du ein Shampoo mit natürlichen Inhaltsstoffen bevorzugst, dann ist Shea Butter, Teebaumöl, Öl, Kokosöl oder Öle von Nüssen ideal für deine trockenen Haare.

Gesunde Haar ohne Schuppen

Schuppen auf der Kopfhaut sind oftmals dem Hefepilz geschuldet.

Deshalb ist es eine gute Idee auf ein Shampoo zurückzugreifen, welches effektiv gegen Bakterien ankämpft und zudem eine lindernde Wirkung hat. Natürliche Inhaltsstoffe, wie z.B. Aloe Vera oder Teebaumöl sind dafür bekannt.

Wenn du sehr schwer von Schuppen betroffen bist, dann kann ein medizinisches Shampoo eine gute Idee sein. Diese bekommst du in deiner Apotheke und enthalten beispielweise Zink, welches eine sehr heilende und lindernde Wirkung hat. Zudem ist es immer gut an der frischen Luft zu sein und viel Licht an deinen Kopf zu lassen. Mützen solltest du so gut es geht vermeiden. Darüber hinaus solltest du darauf achten, dass deine Styling-Produkte nur für deine Haare bestimmt sind und nicht für deine Kopfhaut.

Leblose Haare erstrahlen in neuem Glanz und Schönheit

Wenn du dünne und leblose Haare hast, dann solltest du das richtige Shampoo, ein Conditioner und zusätzliche Haarpflegeprodukte verwenden, welche nicht zu stark sind. Denn ansonsten riskierst du, dass deine Haare zusammenkleben. Wenn du Produkte bevorzugst, die aus natürlichen Inhaltssoffen bestehen, wie z.B. Teebaumöl oder Aloe Vera, dann ist dies eine sehr gute Wahl. Denke auch darüber nach wie sehr du deine Haare schädigst indem du ständig einen Fön, ein Glätteisen oder anderes verwendest um deine Haare zu stylen.

Gute Ratschläge für alle Haartypen

Egal welcher Haar Typ du bist, so ist ein Trocknen deiner Haare mit einem Fön in jedem Fall nicht förderlich für deine Haare. Hierzu zählen auch Glätteisen und Lockenstäbe. Wenn du nicht darauf verzichten kannst, dann solltest du Styling-Produkte verwenden, die gegen deine Haare vor Wärme schützen.

Sowohl Wärme als auch Kälte können schädlich sein für deine Haare. Deshalb solltest du immer darauf achten deinen Haare extra Pflege zu geben. Denn zu viel Sonne oder auch Salzwasser können deine Haare extrem angreifen.



Kurze oder lange Haare, gelockt oder glatt

Dein Shampoo solltest du immer danach wählen was das Beste ist für deine Kopfhaut ist. Darüber hinaus kann auch die Länge deiner Haare eine entscheidende Rolle spielen. Aber auch die Struktur und die Qualität ist hierbei nicht außer Acht zu lassen. Ob du kurze oder lange Haare hast ist auf jeden Fall ein entscheidender Faktor was die Wahl deines Shampoos betrifft.

Das gleiche gilt bei glatten oder lockigen Haaren. Hier solltest du auch auf verschiedene Produkte zurückgreifen. Zudem benötigt dünnes und feines Haar eine ganz andere Pflege als ganz herkömmliche Haare.

Sowohl kurze als auch lange Haare müssen gepflegt werden, daran besteht gar kein Zweifel. Es sei aber erwähnt, dass lange Haare gewisse Zeit in Anspruch nehmen, da diese nicht so schnell gewaschen und getrocknet sind wie kurze Haare.

Das Bürsten der Haare dauert natürlich etwas länger und die Spitzen benötigen eine extra Pflege damit diese nicht brechen. Unabhängig davon wie und wie oft du deine Haare pflegst, so müssen alle Haare zu einer gewissen Zeit geschnitten werden. Damit sehen deine Haare dann immer schön und gepflegt zugleich aus.

Kurze Haare hingegen sind schnell gewaschen, wenn du unter der Dusche stehst und sind somit auch schneller wieder trocken. Wenn du nicht viel Zeit mit der Pflege deiner Haare verbringen möchtest, dann sind kurze Haare eine gute Alternative. Viele Männer bevorzugen eine Kurzhaar-Frisur, da eine Pflege schnell erledigt ist.

Die Struktur von lockigen und glatten Haaren sind sehr verschieden. Deshalb ist die Auswahl deiner Pflegeprodukte sehr wichtig. Glattes und feines Haar sollte mit Produkten behandelt werden, die deinen Haaren etwas mehr Volumen verleihen. Etwas kräftigeres und lockiges Haar sollte hingegen etwas im Zaun gehalten werden, damit diese nicht kräuseln.

Du solltest keine zu stark dosierte Produkte verwenden, wenn du feines Haar hast. Verwende stattdessen leichte und milde Produkte, die deine Haare strahlen und gesund aussehen lassen. Andersherum solltest du vielleicht etwas kräftigere Produkte benutzen, wenn du kräftiges Haar hast.


FAQ über gesunde Haare

Wie bekommst du gesunde Haare

Gesunde Haare sind Haare, die regelmäßige Pflege erhalten. Es handelt sich hierbei aber genauso viel darum, einen gesunden Lebensstil an den Tag zu legen und sich gesund zu ernähren. Vermeide unnötigen Stress, da deine Haar auch hierdurch beinträchtigt werden können.


Wie bekommst du lange und gesunde Haare?

Lange Haare benötigen eine extra Portion Pflege und dies nimmt auch eine gewisse Zeit in Anspruch. Auch wenn du lange Haare bevorzugst, so müssen deine Spitzen trotzdem regelmäßig geschnitten werden, sodass diese nicht zu dünn werden. Des Weiteren solltest du deine Haare regelmäßig und mit den richtigen Produkten pflegen, passend zu deinem Haar Typ.

Denke auch daran deine Haare gut auszuspülen nach dem Waschen. Es kann manchmal etwas schwer sein alles aus dem Haar zu spülen, vor allem wenn du ein Shampoo und einen Conditioner verwendest. Aber halte Ausschau danach, dass du keine Rest davon in deinem Haar trägst.


Sind fettige Haare ungesund?

Fettige Haare sind nicht ungesund. Die ist lediglich ein Zeichen dafür, dass deine Kopfhaut zu viel Fett produziert. Wenn du weniger fettige Haare haben möchtest, dann solltest du deine Haare nicht zu oft waschen. Das Waschen deiner Haare trocknet deine Haare aus und dies ist ein Signal deines Körpers, dass mehr Fett auf der Kopfhaut produzieren werden muss.

Einige behaupten sogar, dass man seine Haare überhaupt nicht waschen sollte, da sich die Haut und die Haare mit der Zeit selbst regulieren. Jedoch haben die wenigsten Lust dazu, ihre Haare gar nicht zu waschen.


Wie findest du das richtige Shampoo?

Du solltest dein Shampoo immer danach auswählen, wie es deiner Kopfhaut damit ergeht. Denn es geht bei der Haarwäsche hauptsächlich darum, dass deine Kopfhaut gründlich gereinigt wird. Deine Haare und deine Spitzen kannst du auch mit anderen Produkten sehr gut pflegen. Oftmals kannst du aber auch ein Shampoo finden, das sowohl deine Kopfhaut als auch deine Haare pflegt.