So entgehst du Juckreiz auf deiner Kopfhaut

Was kann man gegen juckende Kopfhaut tun?

Die meisten Menschen leiden irgendwann einmal unter einer juckenden und trockenen Kopfhaut. Es ist wichtig zu verstehen, dass Juckreiz nur ein Symptom ist. Du solltest daher die Ursache des Juckreizes finden, sodass sowohl der Juckreiz als auch die zugrunde liegende Ursache behandelt werden kann. Ist die Ursache bekannt, ist es einfacher Juckreiz vorzubeugen.

Gehe direkt zu: Wie kannst du juckende Kopfhaut behandeln?

Juckreiz auf der Kopfhaut – was bedeutet das?

Juckreiz auf der Kopfhaut ist sehr lästig und unangenehm. Ist das Jucken sehr stark, riskierst du kleine Risse oder Verletzungen auf der Kopfhaut zu bekommen. Es ist aber normal, dass du für kürzere oder längere Zeit Juckreiz auf der Kopfhaut erlebst, denn jeder kann davon betroffen sein. Die Ursachen können unterschiedlich sein, aber es ist wichtig herauszufinden warum es juckt, denn nur so kannst du eine juckende Kopfhaut behandeln und vorbeugen.

Gehe direkt zu: Wie kannst du juckende Kopfhaut behandeln?

» Hier finden Sie unsere Produkte

Test: Australian Bodycare Set gegen Schuppen, trockene & juckende Kopfhaut im Test

Welche Symptome sind mit juckender Kopfhaut verbunden?

Deine Kopfhaut juckt? Wir haben wahrscheinlich alle diese Erfahrung gemacht. Es kann kurzlebig oder über einen längeren Zeitraum sein. Der Juckreiz kann variieren –  von einem ziemlich leichten Juckreiz bis hin zu einem heftigen und übermäßigen Juckreiz. In diesem Fall macht ein Juckreiz es fast unmöglich an etwas anderes zu denken.

Es ist sehr schwer einen Juckreiz auf der Kopfhaut oder am Nacken zu ignorieren – wie bei allen anderen Juckreizen an deinem Körper. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du deinen Juckreiz behandelst, bevor du deine Haut zerkratzt und somit Risse oder Verletzungen davonträgst. Denn hierdurch können Bakterien deine Haut infizieren.

Juckreiz auf deiner Kopfhaut

Gereizte Kopfhaut

Eine juckende Kopfhaut ist auch eine gereizte Kopfhaut – Hautreizungen sind oftmals verantwortlich für Juckreiz. In vielen Fällen ist die Kopfhaut rot und sichtbar gereizt, wenn es juckt. Möglicherweise brennt es auch ein wenig.

Juckende Kopfhaut und Haarausfall

In seltenen Fällen kannst du in Verbindung mit Juckreiz auf der Kopfhaut an Haarausfall leiden. Die Ursache hierfür kann eine Entzündung um die Haarfollikel der Kopfhaut sein, eine Infektion mit einem Pilz, ein Ekzem oder Psoriasis. Einige Medikamente, Vitaminmangel und Stress können auch Auslöser von Juckreiz und Haarausfall sein.

Schließlich kann die Ursache für Juckreiz und nachfolgenden Haarausfall manchmal darauf zurückzuführen sein, dass du deine Haare nicht gut behandelst. Hierzu zählen unter anderem zu aggressive Shampoos, Haarfärbemittel, Bleichmittel, Haarverlängerungen, Styling Produkte, das trocknen deiner Haare mit einem Fön und das Glätten deiner Haare.

Es kann dazu führen, dass deine Kopfhaut gereizt wird und dadurch anfängt zu jucken. Und im schlimmsten Fall kann es sogar zu Haarausfall führen.


Wie kannst du juckende Kopfhaut behandeln?

Juckende Kopfhaut ist keine Krankheit. Es ist lediglich ein Symptom anderer Ursachen. Es ist daher sehr wichtig, dass du die Ursachen herausfindest und nicht einfach nur versuchst die Symptome zu behandeln und lindern.

Zunächst macht es Sinn deine Kopfhaut auf Läuse, Mückenstiche oder dergleichen zu untersuchen. Wenn diese allerdings nicht aufzufinden sind, solltest du einen näheren Blick auf dein Shampoo werfen und andere Produkte, welche du für deine Haare verwendest.

Oftmals hilft es auf mildere und hautfreundlichere Shampoos zurückzugreifen um den Juckreiz auf deiner Kopfhaut zu lindern. Wähle gerne ein Shampoo aus der Kategorie Shampoos gegen Juckreiz auf der Kopfhaut, welche sehr effektiv gegen Juckreiz wirken und zudem eine kühlende Eigenschaft haben. Hier kannst du auf Produkte, welche Teebaumöl enthalten, zurückgreifen.

Viele haben auch gute Erfahrungen damit gesammelt ein natürliches Öl zu verwenden. Hier sollte auch Teebaumöl eine der Inhaltsstoffe sein um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Denn Teebaumöl wirkt antiseptisch und hilft gegen Juckreiz und spendet deiner Haut zudem viel Feuchtigkeit.

Video: So behandelst du juckende Kopfhaut – 3 Schritte zur Besserung



Welche Ursachen gibt es für Juckreiz auf der Kopfhaut?

Die meisten Kopfhautprobleme verursachen Juckreiz auf deiner Kopfhaut. Juckreiz ist somit ein weit verbreitetes Symptom. Die Ursachen hierfür können sehr vielseitig sein. Warum fängt deine Kopfhaut also an zu jucken?

Juckende Kopfhaut kann sehr einfach zu erklären sein. Es kann sich hierbei beispielsweise um einen herkömmlichem und harmlosen Mückenstich handeln. Aber selbst, wenn du die Ursache herausgefunden hast, ist es immer eine gute Idee, den Juckreiz zu behandeln. Denn ansonsten riskierst du durch ständiges Kratzen, dass deine Haut mehr und mehr in Mitleidenschaft gezogen wird. Denn je mehr deine Haut beschädigt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für die Infektion mit Bakterien.

Ein weiterer Grund für juckende Kopfhaut kann der Befall von Läusen sein. Wenn du unter juckender Kopfhaut leidest, solltest du in jedem Fall untersuchen ob deine Haare von Läusen befallen sind. Wenn dies der Fall ist, solltest du deine Haare mit bestimmten Mitteln gegen Läuse behandeln und ein spezielles Shampoo verwenden. Wenn keine Läuse zu finden sind, solltest du weiter auf der Suche nach der Ursache sein.

Eine trockene Kopfhaut ist eine der häufigsten Ursachen. Speziell im Winter, wo die Temperaturen sehr niedrig sind und die Luft sehr kalt ist, leiden viele unter trockener Kopfhaut und einen damit verbundenen Juckreiz. Ein zu häufiges Waschen deiner Haare kann auch schnell dazu führen, dass deine Kopfhaut angegriffen wird und somit beginnt zu jucken. Zudem können hormonelle Veränderungen, wie zum Beispiel in Verbindung mit einer Schwangerschaft, Auslöser für juckende Haut und auch juckender Kopfhaut sein.

Zu guter Letzt gibt es eine weitere Ursache für Juckreiz auf deiner Kopfhaut. Wenn du in Berührung kommst mit einem Inhaltsstoff, welchen du nicht verträgst, kann es dazu kommen, dass du eine Art Ekzem bildest. Ein solches Ekzem kann die Haut reizen oder eine allergische Reaktion auslösen. Auf deiner Kopfhaut können ein Shampoo, verschiedene Styling Produkte, Haarfarbe oder Bleichmittel eine allergische Reaktion auslösen und somit der Auslöser für Juckreiz sein.

LESE AUCH: Probleme auf der Kopfhaut können behandelt werden

Ernste Ursachen

Wenn du aus den oben genannten Gründen keine Ursache für deine juckende Kopfhaut finden kannst, dann solltest du umgehend einen Arzt aufsuchen, um nähere Untersuchungen durchführen zu lassen. Ein Ekzem, Psoriasis, Pilz oder Schuppen generell sind allesamt Hauterkrankungen welche ein Juckreiz mit sich führen können.

Bestimmte Arten von Medikamenten und schwerwiegende Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Nierenerkrankungen, Leberzirrhose, Gallenerkrankungen, Erkrankungen des Lymphsystems, Blutkrankheiten, HIV und Stoffwechselstörungen können ebenfalls Juckreiz verursachen.

In den meisten Fällen sind die Ursachen für Juckreiz auf der Kopfhaut ungefährlich, jedoch solltest du immer auf der Suche nach der Ursache sein. Und wenn du die Ursache festgestellt hast, solltest du diese schnellstmöglich behandeln.