Juckreiz im Schritt – Wie du Juckreiz im Schritt bekämpfst

Juckreiz im Schritt – Wie du Juckreiz im Schritt bekämpfst

Viele Frauen und Männer leiden unter Juckreiz im Schritt. Es ist ein äußerst unangenehmes Gefühl und kann sehr lästig sein. Vor allem wenn der Juckreiz zu ungünstigen Zeitpunkten auftritt. Vielen ist es sehr unangenehm und stellt ein großes Problem dar. Deshalb versuchen es viele einfach mit Stillschweigen.

Gehe direkt zu: Wie kannst du Juckreiz behandeln?

Es gibt verschiedene Ursachen für Juckreiz im Schritt – diese sind im Folgenden genauestens beschrieben. Erfahre wie du Juckreiz im Schritt entgegenwirken kannst, beispielsweise mit einem Gel.

Wie macht sich Juckreiz im Schritt bemerkbar?

Juckreiz im Schritt ist ein lästiges Problem, das ein starkes Gefühl der Reizung im Intimbereich verursacht. Bei Frauen spricht man sowohl von Juckreiz in und um die Vagina herum als auch bei den anderen Geschlechtsorganen. Männer leiden in den meisten Fällen unter Irritationen an der Eichel, am Penis oder an den Hoden.

Gehe direkt zu: Kur gegen juckreiz und trockenheit

Ein Juckreiz im Schritt kann demnach zu Juckreiz an verschiedenen Stellen im Intimbereich führen.

Test: Australian Bodycare Set zur Behandlung des Intimbereichs im Test


Was sind die Ursachen für Juckreiz im Schritt?

Es gibt viele Ursachen für Juckreiz im Schritt. Dies kann harmlose Gründe haben, es kann aber auch ein Symptom für etwas schwerwiegendere Krankheiten sein. Hier bekommst du einen Überblick über die häufigsten Ursachen von Juckreiz im Schritt.

Juckreiz im Schritt bei Frauen

Die meisten Frauen kennen das Problem mit Juckreiz im Schritt. Und irgendwann im Leben wir eine Frau im Intimbereich höchstwahrscheinlich an Juckreiz leiden.

Gehe zu: Juckreiz im Schritt bei Männern

Scheidenpilz

Eine der häufigsten Ursachen für Juckreiz im Intimbereich ist einer Infektion mit dem Scheidenpilz geschuldet. Überall auf unserer Haut und Schleimhäuten leben natürliche Pilzsporen. In der Scheide befinden sich daher Schleimhäute mit kleinen Mengen Hefepilz. Diese sind an sich sehr harmlos. Ein Problem entsteht jedoch, wenn der Hefepilz gute Bedingungen für eine Fortpflanzung vorfindet. Denn in diesem Fall ist das Risiko sehr hoch dich mit einem Pilz zu infizieren.

Der Hefepilz mag besonders warme und feuchte Gebiete und deshalb bietet die Vagina optimale Bedingungen für eine Fortpflanzung des Pilzes. Die Pilzinfektion tritt dann auf, wenn das natürliche Gleichgewicht zwischen Hefepilzen und den anderen Mikroorganismen in der Schleimhaut gestört wird.

Eine Pilzinfektion in der Vagina ist neben Juckreiz oft von Veränderungen im Ausfluss begleitet. Sowohl die Farbe als auch die Textur deines Ausflusses kann stark verändert sein. Dieser kann nun sehr weiß und klumpig sein und ähnelt einem Hüttenkäse sehr. Darüber hinaus kann es zu unangenehmen Gerüchen deiner Scheide führen.

Pilz in der Leistengegend

Wie ein Pilz in der Vagina ist Pilz in der Leistengegend ein Überwuchern von Pilzen. Auf der Hautoberfläche befinden sich verschiedene Arten von Pilzen, welche in einigen Fällen verschiedene Hautstellen angreifen können. Ein anderer häufiger Hautpilz ist Dermatophyten und es ist genau diese Art von Pilz, der Pilz in der Leistengegend verursacht.

Wie der Candida-Pilz, leben auch Dermatophyten in feuchten und warmen Bereichen – und die Bedingungen sin oft in der Leistengegen vorhanden. Wenn der Bereich in der Leiste zu warm oder feucht wird, herrschen perfekte Bedingungen für die Dermatophyten.  Und wenn der Pilz wächst und sich ausbreitet kann es schnell zu einer Pilzinfektion in der Leistengegend führen.

Es kommt in viele Fällen zu einem roten und schuppigen Hautausschlag, der störend und brennend wirkt. Der Hautausschlag hat eine Landkartenähnliche Form und unterscheidet sich deutlich von der gesunden, nicht betroffenen Haut.

Vaginale Reizung

Oftmals ist Juckreiz im Intimbereich einer Frau einer simplen vaginalen Reizung geschuldet. Dies ist sehr harmlos, jedoch ist das Problem störend und lästig. Eine vaginale Reizung entsteht zum Beispiel bei zu trockenen Schleimhäuten. Sobald deine Haut hier austrocknet, kann es zu Juckreiz und Brennen führen. Dies gilt auch für deine Schleimhäute deiner Vagina, wenn diese anfangen trocken zu werden.

Deine Schleimhäute fangen an auszutrocknen, wenn deine Eierstöcke nicht genug Östrogen produzieren. Ausfluss ist unter anderem dafür zuständig deine Schleimhäute mit Feuchtigkeit zu versorgen. Nach den Wechseljahren sind jedoch viele Frauen davon betroffen, dass ihr Körper nicht genug Östrogen produziert und somit nimmt auch der Ausfluss ab.

Auch die Antibaby-Pille und andere Medizin kann einen negativen Einfluss auf deine Schleimhäute haben und dafür sorgen, dass diese austrocknen. Wie bei einem Ungleichgewicht in der Umgebung der Scheide kann es auch bei den Schleimhäuten zu einer Reizung führen, welches zu einem Juckreiz führen kann.

SIEHE AUCH: Produkte gegen Juckreiz im Intimbereich für Frauen



Juckreiz im Schritt bei Männern

Nicht nur Frauen leiden unter Juckreiz im Intimbereich. Auch bei Männern ist es ein weit verbreitetes Problem, das große Ärgernisse und unangenehme Episoden verursacht, wenn der Intimbereich anfängt zu jucken.

Pilz am Penis

Genau wie bei den Frauen können auch Männer von Pilzen an den Genitalien betroffen sein – auch wenn eine Pilzerkrankung in der Scheide häufiger auftritt als Pilzinfektionen am Penis. Wir sprechen in beiden Fällen vom Candida Albicans Pilz, der durch die Pilzinfektion auf dem Penis des Mannes verursacht wird.

Wenn die natürlich vorkommenden Hefepilze wie in der Vagina die richtigen Wachstumsbedingungen bekommen, vermehren sie sich und bilden eine Pilzinfektion.

Der Pilz wird den Penis nicht verlassen, solange er gute Wachstumsbedingungen vorfindet. Die warmen, dunklen und feuchten Bereiche sind optimal für den Pilz. Deshalb haben unreine Männer ein erhöhtes Risiko dafür von einer Pilzinfektion am Penis betroffen zu sein.

In den meisten Fällen infizieren sich Männer beim Geschlechtsverkehr mit ihrem Partner. Scheidenpilz ist nämlich sehr ansteckend, während Pilz am Penis nicht ansteckend ist.

Pilz in der Leistengegend

Ein Pilz in der Leistengegend, welcher oftmals als Pilz im Schritt bezeichnet wird, ist ein häufiges Problem bei Männern. Auch Frauen können sich mit einem Pilz in der Leistengegend infizieren, jedoch sind Männer deutlich häufiger davon betroffen.

Wenn die Haut trocken und sauber gehalten wird, erhält die Haut eine gesunde und schützende Hautbarriere, die die Mikroorganismen auf der Haut ausgleicht. Generell ist die Leistengegend aber sehr anfällig für Pilzinfektionen aufgrund der optimalen Wachstumsbedingungen. Durch diese Bedingungen wird die Barriere der Haut durchbrochen und Dermatophyten können wachsen und gedeihen.

Die Pilze sitzen in der oberen Schicht der Haut, der Hornhaut, und wenn die Barriere und das Gleichgewicht gestört werden, sorgen die Pilze dafür, dass die Haut anfällig wird. Es gibt also reichlich Gelegenheiten für den Pilz sich zu ernähren und fortzupflanzen.

Besonders davon betroffen sind junge sportliche Männer, die sehr oft von einer Pilzinfektion betroffen sind. Feuchte Kleidung und die vielen Stunden in denen man diese Kleidung trägt sorgen dafür, dass ein Pilz optimale Wachstumsbedingungen bekommt.

SIEHE AUCH: Produkte gegen Juckreiz im Intimbereich für Männer


Wie kannst du Juckreiz behandeln?

Unabhängig davon ob du an einem Pilz im Intimbereich, am Penis oder an einer vaginalen Reizung leidest, solltest du in jedem Fall Hilfe suchen. Wenn du dich mit einem Pilz infiziert hast, dann gibt es gute und schnelle Behandlungsmöglichkeiten in Form einer Creme oder Salbe. Diese bekommst du bei Apotheken und Drogeriemärkte.

Wenn du Pilz im Intimbereich hast, ist es sehr wichtig schnell zu handeln. Dieser verschwindet nämlich nicht von allein. Es ist nicht nur sehr unangenehm, sondern du nimmst es auch in Kauf andere damit zu infizieren.

Wenn du unter Juckreiz leidest, dann kann das Tea Tree Oil Gel Abhilfe schaffen. Mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen wirkt das Gel effektiv Juckreiz und irritierter Haut und lindert somit die Symptome. Das Gel sorgt dafür, dass deine Haut gesund und rein bleibt.

Wie der Name es bereits andeutet, so enthält das Gel australisches Teebaumöl, welches bereits seit vielen Jahren für seine antibakterielle und antiseptische Eigenschaft bekannt ist. Teebaumöl eignet sich ideal für die Linderung von Hautreizungen, Juckreiz und andere Hautirritationen – speziell bei einem Pilzbefall.

Wenn du Zweifel über die Ursache von Juckreiz im Intimbereich hast, dann solltest du auf jeden Fall einen Arzt konsultieren. Ein Arzt kann dich gründlich untersuchen und eine optimale Behandlung anstoßen.

Siehe auch: Produkte gegen Juckreiz im Intimbereich für Männer


Wie kannst du Juckreiz im Intimbereich vorbeugen?

Ein anderes und sehr effektives Mittel um Juckreiz im Intimbereich zu behandeln ist eine optimale Vorbeugung. Dies kannst du unter anderem durch folgende Ratschläge berücksichtigen:

  • Trockne deinen Intimbereich gründlich nach dem Waschen
  • Sorge dafür, dass du deinen Intimbereich zwischendurch trocknest, beispielsweise wenn du Sport treibst oder anderweitig physisch aktiv bist
  • Wechsel regelmäßig deine Unterwäsche und Trainingsklamotten
  • Vermeide die Verwendung von Slip-Einlagen und Binden als Frau. Diese schaffen eine feuchte Umgebung, die die Pilze lieben
  • Trage Baumwollunterwäsche. Denn künstliches Gewebe lässt die Haut nicht so gut atmen wie es bei Baumwolle der Fall ist. Und bei nicht gegebener Atmung können sich Pilze ideal entwickeln.