Fachlich aktualisiert:

pickel am kinn

Sagen Sie Pickeln am Kinn Adios!

Stört Sie mal wieder ein lästiger Pickel am Kinn? Dann sind Sie definitiv nicht allein. Pickel am Kinn oder an anderer Stelle im Gesicht sind ein weitverbreitetes Problem – für Jugendliche genauso wie Erwachsene. Hier erfahren Sie mehr über die Ursache von Pickeln, und was Sie tun müssen, um Pickel für immer loszuwerden.

» Direkt zur Behandlung gehen

Der Artikel wurde geprüft von Anne Thestrup Meimbresse

Klinische Pharmazeutin, Apotheke Varde
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universitet, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Geprüft von:

Klinische Pharmazeutin, Varde-Apotheke

Was sind Pickel am Kinn?

Pickel werden häufig auch als Akne und unreine Haut bezeichnet. Unabhängig von der Bezeichnung sind alle diese Erscheinungen Ausdruck dafür, dass die Haut in den Bereichen, in denen Pickel auftreten, nicht gesund und „unversehrt“ ist. Bei Pickeln oder unreiner Haut am Kinn handelt es sich um eine kleine rote Schwellung der Haut, unter der sich eine gelbliche Blase befinden kann.

Pickel am Kinn sind eine Entzündung der Haut, die sehr schnell auftreten kann, wenn die Haut Bakterien ausgesetzt ist. Die Verunreinigung entsteht in den Poren und Talgdrüsen, und die Entzündung führt zur Schwellung und Reizung der Haut.

Sie können Pickel am Kinn sowie an anderen Stellen des Gesichts und des Körpers bekommen, wo es Talgdrüsen und Poren gibt. In den meisten Fällen ist das Gesicht von Pickeln betroffen, denn hier gibt es viele Poren, in denen sich Pickel entwickeln können.

Pickel am Kinn und an anderen Stellen im Gesicht und am Körper können für die betroffene Person ein großes Problem darstellen, weil der für alle Welt sichtbare rote Pickel peinlich und kosmetisch entstellend ist. Aber wie kommt es überhaupt zu Pickeln am Kinn? Im Folgenden erfahren Sie mehr hierzu.

» Hier finden Sie die genannten Produkte


Was ist die Ursache für Pickel am Kinn?

Es gibt kaum etwas Ärgerlicheres, als festzustellen, dass am Kinn ein unschöner roter und entzündeter Pickel im Anmarsch ist. Aber was ist die wirkliche Ursache für Pickel am Kinn? Es kann viele Gründe geben, warum das Kinn gerade zum ungünstigsten Zeitpunkt von einem Pickel heimgesucht wird.

Talg und verstopfte Poren führen zu Pickeln

Wenn Sie Pickel am Kinn bekommen, liegt dies daran, dass die Poren der Haut mit Fett, abgestorbenen Hautzellen und Schmutz verstopft werden. Dies verstopft die Poren und führt zu der roten Schwellung, die als Pickel bekannt ist.

Pickel werden auch durch Talg verursacht. Die menschliche Haut hat eine natürliche Talgproduktion. Es handelt sich gewissermaßen um die natürliche Feuchtigkeitscreme der Haut. Sie ist wichtig, um die Haut sauber und gesund zu halten. Aber wenn sich Talg in den Talgdrüsen ansammelt, verengen sich die Talgdrüsen selbst, während die Produktion von Talg weitergeht. Die Drüsen können nicht mehr mithalten, und so kommt es zu einer Anhäufung von Talg.

Diese Talganhäufung setzt sich als Abfallstoffe und Bakterien in der Drüse ab, die hierdurch gereizt wird. Das Bakterium wird Propionebacterium acnes genannt, und es ernährt sich von Talg in der Haut. Die Bakterien erzeugen eine Entzündung, die zur Schwellung und Rötung der Haut führt – ein Pickel.

Daher sind eine Überproduktion von Talg und verstopfte Poren eine der häufigsten Ursachen für Pickel am Kinn und an anderen Stellen auf der Haut. Auch Genetik kann eine Rolle spielen. Wenn Ihre Eltern zu großen Poren neigen, sind Sie wahrscheinlich ebenfalls davon betroffen. Allerdings kann nicht gesagt werden, dass Pickel direkt vererbt werden.

Ein hormonelles Ungleichgewicht kann ebenfalls Ursache sein

Wenn Sie unter Akne auf dem Kinn leiden, kann dies auch leicht auf ein hormonelles Ungleichgewicht zurückzuführen sein. Kommen die im Körper befindlichen Hormone aus ihrem natürlichen Gleichgewicht, kann es zu Akne und unschönen wunden Pickeln kommen. Das Ungleichgewicht kann in Zeiten von Stress oder während der Schwangerschaft auftreten.

Viele machen fettreiche Nahrung dafür verantwortlich, wenn sie Akne und Pickel bekommen. Es gibt jedoch keinerlei wissenschaftliche Hinweise darauf, dass Chips und andere ungesunde und fetthaltige Lebensmittel direkt an der Entstehung von Pickeln beteiligt sind. Auch wenn Sie viel Grünzeug und Rohkost zu sich nehmen, können Sie immer noch Pickel bekommen. Einige Lebensmittel können jedoch ein hormonelles Ungleichgewicht verursachen. Dies kann beispielsweise bei Milchprodukten der Fall sein.

In Kuhmilch befinden sich natürliche Hormone, da die Kuh in der gleichen Art und Weise wie Menschen Hormone produziert. Es handelt sich hierbei um eine niedrige und vor allem natürliche Menge, die nicht gefährlich ist. Allerdings reagiert eine empfindliche und für Pickel anfällige Haut auf Hormone und kann daher Pickel entwickeln.



Wer ist am stärksten von Pickeln am Kinn betroffen?

Pickel sind eine der häufigsten Hauterkrankungen, und jeder kann Pickel am Kinn oder an anderer Stelle auf der Haut bekommen. Allerdings ist das Problem bei bestimmten Gruppen noch ausgeprägter.

Pickel bei jungen Menschen

Bei jungen Menschen in der Pubertät ist die Entstehung von Pickeln am Kinn und an anderer Stelle im Gesicht besonders verbreitet. In den Teenagerjahren steigen die Geschlechtshormone im Blut an, und zwar bei beiden Geschlechtern. Die Geschlechtshormone werden dank der Enzyme in den Talgdrüsen aktiver. Dies bedeutet, dass die Talgdrüsen größer werden und sich die Talgproduktion erhöht.

Die erhöhte Menge von Talg führt zu öliger Haut und häufig zu einer verstärkten Bildung von Pickeln in diesem Alter. Pickel am Kinn und Gesicht können für junge Menschen zwar viele Jahre problematisch sein, lassen aber oft gegen Ende der Teenagerzeit um das 19. Lebensjahr herum nach.

Pickel bei Erwachsenen

Obwohl Pickel am Kinn meist ein Problem für junge Menschen mit einer Tendenz zu fettiger Haut darstellen, bedeutet dies nicht, als Erwachsener vor Pickeln geschützt zu sein. So leiden Frauen häufig während der Menstruation oder Schwangerschaft unter Pickeln, weil die Hormone aus dem Gleichgewicht gebracht werden und eine Überproduktion von Talg erfolgt.

Pickel bei Erwachsenen

Obwohl Pickel im Ohr und an anderen Stellen des Körpers häufig während der Pubertät ein Problem darstellen, bedeutet dies nicht, dass Erwachsene verschont bleiben.

So kann eine Frau in der Schwangerschaft oder während der Menstruation, unreine Haut und Pickel im Ohr bekommen. Dies ist auf ein Ungleichgewicht der Hormone zurückzuführen, das zu einer Überproduktion von Talg und damit zur Entstehung von Pickeln führt.


Symptome von Pickeln am Kinn

Pickel am Kinn erscheinen als rote Schwellung der Haut, unter der sich häufig eine gelbliche Blase befinden kann, was darauf hindeutet, dass es sich um eine Entzündung der Haut handelt. Pickel gehen aufgrund der Entzündung häufig mit Wundschmerzen einher, die sich bei Berührung verstärken.

Pickel können als oberflächliche Verunreinigungen erscheinen, aber sie können auch als tiefe Verdickungen der Haut mit schleimig-gelblichen Sekreten erscheinen. In diesem Fall fühlt sich der Pickel wie eine Art Kugel unter der Haut an.

Die Symptome klingen allmählich ab, und der Pickel wird im Verlauf einiger Tage kleiner und kleiner. Bei einem tiefliegenden und verdickten Pickel kann es jedoch länger dauern, bis die Entzündung abklingt und die Haut sich selbst heilt.


Welche Behandlung gibt es?

Wenn Sie von Pickeln am Kinn betroffen sind – was können Sie tun, um das Problem am besten zu behandeln und zu lösen? Zwar handelt es sich um ein Problem, das vielen Menschen unangenehm ist, aber glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, es zu beheben.

» Hier finden Sie unsere Produkte

Achten Sie darauf, die Haut zu reinigen

Um Pickel zu behandeln, kommt es vor allem darauf an, die Haut sauber und frei von Bakterien zu halten,  denn genau deswegen treten Entzündungen und Pickel am Kinn auf. Dies ist der effektivste Weg, um Pickel und unreine Haut loszuwerden.

In der Face-Serie von Australian Bodycare erhalten Sie eine komplette Serie von vier Produkten, die Pickel am Kinn und im Gesicht wirksam bekämpfen. Die Serie besteht aus Spot Stick, Face Wash, Face Tonic und Face Cream, die alle den 100 % natürlichen Inhaltsstoff Teebaumöl gemeinsam haben.

Das Öl hat einzigartige antibakterielle Eigenschaften und wirkt daher Bakterien auf der Haut entgegen, indem es eine dünne Membran aufträgt, die es Bakterien erschwert, in die Talgdrüsen und Poren der Haut einzudringen und sich in einem entzündeten Pickel niederzulassen.

Zusammen halten die Produkte die Haut sauber und frei von Bakterien. Waschen Sie das Gesicht morgens und abends mit der milden Gesichtsreinigung.  Die Gesichtsreinigung reinigt die Haut von Bakterien, Fett und Schmutz, ohne die Haut auszutrocknen.  Achten Sie jedoch darauf, das Gesicht nicht zu stark zu waschen, da dies zu Irritationen führt und das Problem verstärkt. Mit Face Tonic können Sie die Poren effektiv und gründlich reinigen, während Face Cream als letzter Schritt bei der Behandlung von Pickeln eingesetzt wird.

Die Creme bietet den letzten Schutz gegen Bakterien und macht die Haut geschmeidig, glatt und weich.  Mit dem Spot Stick haben Sie eine Sofortbehandlung zur Hand, die die Entwicklung eines Pickels am Kinn verhindert.  Wenn Sie den Stick auf die Haut auftragen, sobald Sie die ersten Anzeichen bemerken, werden die ersten Anzeichen von Pickeln wirksam beseitigt und ihrer Ausbreitung vorgebeugt.



Medizinische Behandlung von Pickeln

Obwohl Waschen und Reinigen der effektivste Weg ist, um Pickel am Kinn zu entfernen, kann es in einigen Fällen erforderlich sein, dass Ihr Arzt Sie zusätzlich behandeln muss.  In schweren Fällen von Akne und Pickeln ist es daher ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um Narbenbildung zu vermeiden.

Hier können Medikamente mit stärkeren Salben und Tabletten erforderlich sein.  In den meisten Fällen wird Ihr Arzt Sie an einen Dermatologen verweisen, der beurteilen kann, welche Arzneimittel Ihnen bei dem Problem am besten helfen können.


Vorbeugung von Pickeln am Kinn

Nach erfolgreicher Behandlung von Pickeln am Kinn ist es wichtig, neue Ausbrüche zu verhindern.  Aber wie geht das am besten?

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Haut morgens und abends in milden Produkten waschen, die die Haut nicht austrocknen.
  • Vermeiden Sie zu lange und heiße Bäder, da das heiße Wasser die Haut austrocknen und so die hauteigene Fettproduktion zu einer Überproduktion von Fett zwingen kann.
  • Vermeiden Sie fettreiche Cremes und stark ölhaltige Kosmetika.
  • Wechseln Sie Ihre Kissenbezüge regelmäßig – es befinden sich viele Keime auf der Bettwäsche, die Sie nachts unabsichtlich in die Haut reiben.
  • Ernähren Sie sich vitamin- und mineralstoffreich.
  • Vermeiden Sie es, Pickel am Kinn auszudrücken. Dies kann zu einer Verbreitung von Bakterien führen und mehr Pickel verursachen.
  • Vermeiden Sie Kopfbedeckungen.