Wie du trockene Kopfhaut vermeidest

Wie du trockene Kopfhaut loswirst

Eine trockene Kopfhaut ist sehr unangenehm. Die trockene Kopfhaut ist gereizt, trocken und kann dir einige Probleme bereiten. Hier kannst du mehr darüber lesen, welche Symptome und Ursachen es gibt und wie du trockene Kopfhaut behandelst und vorbeugen kannst.

Trockene Kopfhaut – was bedeutet das?

Eine trockene Kopfhaut ähnelt einer juckenden Kopfhaut sehr. Wenn deine Kopfhaut trocken ist, dann liegt es daran, dass deine Haut entfettet und ausgetrocknet ist. Dies führt in den meisten Fällen zu Juckreiz. Es ist sehr wichtig, dass du deine trockene Kopfhaut so schnell wie möglich behandelst, da ansonsten ein Risiko von Verletzungen an deiner Kopfhaut entsteht. Und Verletzungen erhöhen das Risiko für die Infizierung mit Bakterien.

Probleme mit der Kopfhaut, wie z.B. eine trockene Kopfhaut, hat nichts mit deinem Alter oder deinem Geschlecht zu tun. Jeder Mensch kann unter trockener Kopfhaut leiden.

Gehe direkt zu:

Wie kannst du trockene Kopfhaut behandeln?

Wie kannst du trockene Kopfhaut vorbeugen?


Welche Symptome entstehen wegen einer trockenen Kopfhaut?

Wenn du unter trockener Kopfhaut leidest, dann wirst du möglicherweise feststellen, dass du trockene und weiße Haut von der Kopfhaut kratzt. Viele gehen deshalb davon aus, dass sie unter Schuppen leiden. Schuppen entstehen aufgrund der Ansammlung von Hefe Pilzen auf der Kopfhaut. Oftmals findet du diese in Form von gelblichen, fettigen Schuppen, während eine trockene Kopfhaut eher trockene, weiße Schuppen aufweist.

Oft bemerkst du eine trockene Kopfhaut erst, wenn es anfängt zu jucken. Juckreiz ist demnach ein typisches Symptom von trockener Kopfhaut. Hier ist es sehr wichtig, dass du bei den kleinsten Anzeichen von Juckreiz deine Kopfhaut untersuchen lässt, damit ausgeschlossen werden kann, dass es sich hierbei um Läuse handelt.

Trockene Kopfhaut

Extrem trockene Kopfhaut

Sehr trockene Kopfhaut kann Schorf auf der Kopfhaut verursachen und fühlt sich so an, als wenn sich die Kopfhaut zusammenzieht und dadurch strammer wird. Die meisten, die unter trockener Kopfhaut leiden, erleben einen starken Juckreiz. Deshalb solltest du eine schnelle Behandlung anstreben, wenn du unter sehr trockener Kopfhaut leidest.

Viele Menschen leiden unter trockener Kopfhaut, speziell bei kälteren Temperaturen im Winter. Denn Kälte, Wind und eine niedrige Luftfeuchtigkeit sorgen für das Austrocknen deiner Haut. Deshalb ist eine separate Pflege deiner Haut zu dieser Jahreszeit notwendig, um trockene Kopfhaut vorzubeugen. Du solltest dich für die richtige Auswahl guter Produkte gegen trockene Kopfhaut entscheiden.


Wie behandelt man eine  trockene Kopfhaut?

Trockene Kopfhaut muss mit viel Feuchtigkeit und einer intensiven Pflege behandelt werden. Hierbei ist es wichtig, dass du darauf achtest, welche Produkte du hierfür verwendest und dass du keine Produkte verwendest, welche die Situation noch verschlimmern.

Deine Haut im Gesicht und am Körper kannst du mit pflegenden Cremes behandeln, wenn diese zu trocken wird. Am Kopf gestaltet sich es etwas schwieriger aufgrund deiner Haare. Hier kannst du stattdessen auf ein hautfreundliches und mildes Shampoo zurückgreifen, welches spezielle für trockene Kopfhaut entwickelt wurde. Nach dem Waschen solltest du eine passende Spülung dazu verwenden. Wenn du sehr unter deiner trockenen Kopfhaut leidest, dann kann es notwendig sein auch hier mit einer Creme vorzugehen.

Test: Australian Bodycare Set gegen Schuppen, trockene & juckende Kopfhaut im Test

Natürliche Öle für die Behandlung von trockener Kopfhaut

Wenn deine Kopfhaut sehr trocken ist, dann kann es manchmal nicht genug sein einfach nur das Shampoo auszutauschen. Mit natürlichen Ölen kannst du eine intensivere Behandlung deiner Kopfhaut erreichen, da diese Öle eine sehr effektive und pflegende Wirkung haben. Viele haben Erfahrungen damit gesammelt, dass Olivenöl, Kokosöl und Teebaumöl sehr effektiv gegen trockene Kopfhaut vorgehen können.

Diese Öle sind sehr hautfreundlich und mild und helfen dabei, dass sich deine Haut regenerieren kann. In einigen Fällen kann die Kopfhaut extrem trocken sein, dass es dazu führt, dass du kleine Risse oder Verletzungen an der Kopfhaut erleidest. In diesem Fall solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen, um die Ursache dessen herauszufinden. Es kann sich nämlich auch um einen Pilz, ein Ekzem oder um Schuppen handeln.

Öl bei trockener Kopfhaut – Produkte gegen trockene Kopfhaut

Video: So behandelst du trockene Kopfhaut – 3 einfache und effektive Schritte. Produkte, die speziell für trockene Kopfhaut entwickelt wurden.

 Herangehensweise: So behandelst du trockene Kopfhaut – 3 einfache und effektive Schritte.

  1. Verteile Scalp Cure gut auf deiner Kopfhaut und lass es über Nacht einwirken für einen optimalen Effekt.Verwende Scalp Cure 1-2 Mal die Woche.
  2. Wasche deine Haare mit Wasser und massiere Hair Clean Shampoo gut in deine Haare. Achte darauf, dass du es bis hin zur Haarwurzel verteilst und spüle es danach mit Wasser aus. Verwende Hair Clean täglich.
  3. Gib deinen Haaren eine extra Pflege indem du Hair Conditioner verwendest nachdem du deine Haare gewaschen hast.


Wie kannst du eine trockene Kopfhaut vorbeugen?

Das Waschen deiner Haare trocknet deine Haut aus und wenn du ohnehin schon an trockener Kopfhaut leidest, dann solltest du deine Haare nicht zu oft waschen. Ein tägliches Waschen ist nicht gesund für deine Haare und deine Haut. Ein paar Mal in der Woche ist vielleicht die bessere Lösung.

Verwende ein geeignetes Shampoo bei trockener Kopfhaut

Nicht nur die Häufigkeit deiner Haarwäsche spielt eine Rolle, sondern auch welches Shampoo du verwendest. Möglicherweise ist dein Shampoo schädlich für deine Kopfhaut. Wenn du Probleme mit trockener Kopfhaut hast, solltest du ein Shampoo verwenden, welches mild und hautfreundlich ist und für solche Fälle geeignet ist. Wähle gerne ein Shampoo ohne Parfüm.

Es kann durchaus sein, dass einer in deiner Familie an trockener Kopfhaut leidet, während ein anderer aus deiner Familie stattdessen an fettiger Kopfhaut leidet. Deshalb kann es durchaus sein, dass verschiedene Shampoo notwendig sind und deshalb vorhanden sein müssen. In vielen Fällen kann das richtige Shampoo Abhilfe schaffen für die unterschiedlichen Probleme.

Wir haben ein Shampoo erfunden, welches sich speziell für trockene Kopfhaut eignet.

Pass auf mit Styling Produkten

Shampoo kann sowohl für deine Haare als auch für deine Kopfhaut verwendet werden. Eine Haarkur hingegen eignet sich nur für deine Haare. Was Styling Produkte betrifft gilt dasselbe Prinzip. Styling Produkte haben nichts an deiner Kopfhaut zu suchen und sind nur für deine Haare bestimmt. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass du beim verwenden deiner Styling Produkte darauf achtest, dass du diese nicht mit deiner Kopfhaut in Berührung bringst.

Denn Styling Produkte sind nicht gut für deine Kopfhaut und können dafür sorgen, dass diese austrocknet. In einigen Fällen kann es auch dazu führen, dass diese Produkte dazu führen, dass deine Kopfhaut fettig wird. Des Weiteren wirkt die warme Luft eines Föns austrocknet für sowohl deine Haare als auch für die Kopfhaut. Du solltest vielleicht auf die kalte Funktion umstellen und so deine Haare trocknen.


Was sind die Ursachen für eine sehr trockene Kopfhaut?

Wie an anderen Hautstellen haben wir auch auf der Kopfhaut eine große Anzahl an Talgdrüsen. Diese sind dafür verantwortlich Talg zu erzeugen, welche von Fett und ausgestorbenen Hautzellen produziert wird. Talg hat zur Aufgabe dich vor einem austrocknen zu beschützen, indem es deine mit Fett versorgt. Außerdem sorgt es dafür, dass deine Haare nicht zu trocken werden.

Wenn die natürliche Produktion von Talg aus irgendeinem Grund nicht mehr groß genug ist, wirst du erleben, dass deine Kopfhaut mehr und mehr austrocknet. Ältere Menschen sind sehr davon betroffen, da diese nicht länger Talg produzieren.

Es gibt allerdings auch andere Ursachen für eine trockene Kopfhaut. Krankheiten, wie z.B. eine Schilddrüsenunter- oder Überfunktion, Diabetes, Leber- oder Nierenkrankheiten, Asthma oder Allergien sind allesamt dafür bekannt, dass diese eine trockene Kopfhaut mit sich führen können. Wenn du zu wenig Wasser trinkst, dich falsch ernährst oder dir Vitamine fehlen, kann dies auch zu einem Austrocknen deiner Kopfhaut führen.

Eine trockene Kopfhaut ist oftmals äußeren Faktoren geschuldet. Wenn du deine Haare zu häufig wäscht oder ein zu aggressives Shampoo verwendest, ist das Risiko einer trockenen Kopfhaut sehr hoch. Styling Produkte für die Haare oder das Trocknen mit einem Fön sind weitere Ursachen für eine trockene Kopfhaut.

LESE AUCH: Beuge unreine Haut vor