Fachlich aktualisiert:

Unterirdischer Pickel – Unterirdische Pickel loswerden

Unterirdischer Pickel – Unterirdische Pickel loswerden

Unterirdische Pickel sind Pickel unter der Haut, und sie sind genauso irritierend wie alle anderen Pickel. Hier kannst du mehr darüber lesen, wie unterirdische Pickel aussehen, warum sie entstehen, und was du tun kannst, um sie loszuwerden.

Gehe direkt zu: So wirst du einen Pickel unter der Haut los

Der Artikel wurde geprüft von Anne Thestrup Meimbresse

Klinische Pharmazeutin, Apotheke Varde
Anne hat einen Master in Pharmazie von der Süddänischen Universitet, und arbeitet seit einigen Jahren als klinische Pharmazeutin in der Apotheke.Hier berät Sie sowohl Kunden als auch Ärzte über die optimale Anwendung von Arzneimitteln.

Geprüft von:

Klinische Pharmazeutin, Varde-Apotheke

Was ist ein unterirdischer Pickel?

Ein unterirdischer Pickel ist ein Pickel, der direkt unter der Hautoberfläche sitzt. Deshalb sind unterirdische Pickel auch als Pickel unter der Haut gekannt. Pickel, hierunter unterirdische Pickel, sind ein hormonell bedingtes Hautleiden.

Pickel und unreine Haut treffen besonders Jugendliche in der Pubertät, einige Leute leiden aber lange nach den Teenagejahren immer noch unter Pickeln. Ungeachtet des Alters ist es sehr lästig und unangenehm, unter Pickeln zu leiden, und deshalb lohnt es sich herauszufinden, wie man sie loswerden kann.

» Hier finden Sie unsere Produkte


Wie sieht ein unterirdischer Pickel aus?

Pickel sind ein hormonell bedingtes Hautleiden. Wenn zusätzlich viele Hormone gebildet werden, wird auch zusätzlich vieler Talg in der Talgdrüse gebildet, die dann zugestopft wird. Wenn der Talg nicht oben zur Hautoberfläche gelangen kann, und Bakterien unten in der Talgdrüse dringen, wird eine Entzündung gebildet – und dann gibt es einen Pickel.

Ein typischer Pickel ist rot und angeschwollen und mit gelbem Eiter gefüllt, der herauskommt, wenn der Pickel bricht.


Wie fühlt sich ein unterirdischer Pickel an?

Ein unterirdischer Pickel ist ein Pickel, der sich noch unter der Haut befindet. Du wirst ihn typisch als eine kleine (oder gröβere) Beule auf der Haut erleben. Die Haut ist vielleicht auch empfindlich und rot.

Ein unterirdischer Pickel kann mit einem Pickel verwechselt werden, der bloβ noch nicht ganz fertigentwickelt ist. Er wird aber dann – im Gegensatz zu einem unterirdischen Pickel – später zur Oberfläche gelangen, wo er brechen kann.

Zugestopfte Talgdrüsen können auch unter der Haut brechen, und dann geht es um einen unterirdischen Pickel. Er wird sich als ein kleiner harter Knoten unter der Haut anfühlen.

Wenn ein unterirdischer Pickel unter der Haut bricht, kann eine Infektion entstehen, und du kannst auch riskieren, eine kleine Narbe zu bilden. Hast du einen kleinen harten Knoten unter der Haut, redet man auch von einem Atherom oder einer Talgcyste. Das ist eine vergröβerte und zugestopfte Talgdrüse, die in einigen Fällen sich entzünden und zu einem Geschwür werden kann.

Unterirdische Pickel können überall auf dem Gesicht und Körper entstehen: An Stirn, Nase, Kinn, Wangen, Hals, in Ohren, an Armen, Brust, Rücken u.s.w. Gewöhnliche Pickel sind irritierend, die kann man aber oft aufstechen (obwohl man es nie tun solltest) und sie dadurch loswerden.

Es ist aber frustrierend, einen unterirdischen Pickel spüren zu können, den man nicht ganz einfach aufstecken kann. Obwohl man versucht – und das empfiehlt sich nicht, weil man dadurch die Haut schaden kann – ist es als ob der Pickel ganz einfach nicht durch die Haut dringen kann; als ob die Haut ganz einfach zu dick ist.


Wie wird man einen unterirdischen Pickel los?

» Hier finden Sie unsere Produkte

Pickel, sowohl die unterirdischen Pickel als alle anderen Pickel, sind lästig und unangenehm.
Es wirkt auf unsere Laune und unsere Gemütsverfassung ein, Pickel und unreine Haut zu haben. Leider gibt es keine Wunderkuren, die dir in kurzer Zeit eine reine und schöne Haut geben können, obwohl es auf dem Markt eine Unmenge von Produkten gibt, die es versprechen.

Wenn es um unterirdische Pickel und gewöhnliche Pickel geht, ist es die dauerhaften Bemühungen, die wirken – kombiniert mit den richtigen Produkten gegen Pickel. Es empfiehlt sich nicht, die Pickel aufzustechen, weder die unterirdischen Pickel noch andere Pickel, weil du riskierst deine Haut zu zerstören und dadurch Narben zu bilden. Oft wird es auch unmöglich sein, einen unterirdischen Pickel aufzustechen.



Sorge dafür, deine Haut zu waschen und reinigen

Das effektivste Mittel gegen unterirdische Pickel und andere Typen von Pickeln ist sanfte und schonende Waschen, Reinigung und Pflege der Haut, wie im Video oben gezeigt. Es ist wichtig, daβ du deine Haut täglich morgens und abends wäschst und reinigst.

Das überschüssige Fett soll von der Haut entfernt werden, und die Haut soll schonend und effektiv gereinigt werden.
Es gilt auch darum zu vermeiden, daβ Bakterien in den Talgdrüsen hinunter dringen, und deshalb kann es eine gute Idee sein, Produkte mit einer antibakteriellen Wirkung sowie Produkte mit Teebaumöl zu wählen.

Du kannst unter anderem die Gesichtsserie von Australian Bodycare für das Gesicht und die produkte für den Körper wählen. Beide Serien enthalten Produkte für Wasch, Reinigung und Pflege; alle mit einem Inhalt von Teebaumöl, das dafür gekannt ist, Bakterien entgegenzuwirken, und dadurch effektiv gegen Pickel und unreine Haut wirken.



Verwende eine gute und nährende Creme

Wenn du deine Haut gewaschen und gereinigt hast, ist es wichtig, daβ du dich erinnerst, ihr Feuchtigkeit zuzuführen. Viele Leute mit einer Neigung zu Pickeln und unreiner Haut fühlen, daβ die Haut auch fettet, und deshalb vermeiden sie, Creme zu verwenden.

Aber dadurch riskieren sie, die Haut auszutrocknen. Es kann die Haut dazu bringen, noch mehr Talg (Hautfett) zu produzieren, und das ist keine gute Idee. Du sollst eine gute und nährende Creme verwenden. Das braucht die Haut.

Sorge aber dafür, eine Creme gegen Pickel zu wählen, die für Pickel und unreine Haut besonders geeignet ist, und erinnere, eine Gesichtscreme für das Gesicht und ein Körperlotion oder eine Körpercreme für den Rest des Körpers zu verwenden.

Rede mit deinem Arzt über das Problem

Bist du von unterirdischen Pickeln und vielleicht auch anderen Pickeln hart angegriffen, kann es notwendig sein, die Hautpflege mit einer rezeptpflichtigen Salbe oder Creme und vielleicht auch einer Tablettenbehandlung zu ergänzen. In seltenen Fällen kann eine Antibiotikabehandlung oder chirurgische Entfernung vom unterirdischen Pickel außerdem eine Möglichkeit sein.

Hier ist es notwendig, dass du mit deinem Arzt oder einem Hautarzt über das Problem redest.


Warum bekommt man unterirdische Pickel?

Unterirdische Pickel entstehen, wenn zu viel Talg in einer Talgdrüse gebildet wird, die dann zugestopft wird. Pickel sind im allgemein hormonell bedingt. Wenn wir überschüssige Hormone bilden, wie zum Beispiel in der Pubertät, bilden wir auch extra viel Talg in unseren Talgdrüsen, die dann zustopfen können.

Ein unterirdischer Pickel ist ein Pickel, der aus dem einen oder dem anderen Grund nicht zur Oberfläche gelangt, aber unter der Haut bleibt. Das Beste, das du tun kannst, um unterirdische Pickel vorzubeugen und zu vermeiden ist deine Haut jeden Tag gründlich zu reinigen und zu pflegen.

Exfolierung oder Peeling der Haut kann auch damit helfen, die toten Hautzellen, überschüssiges Fett und Schmutz von der Haut zu entfernen, damit deine Talgdrüsen nicht so einfach zustopfen. Und damit riskierst du nicht so einfach, unterirdische Pickel zu entwickeln.