Schuppen-Shampoo – Das musst du wissen

Schuppen-Shampoo – Das musst du wissen

Ein Schuppen-Shampoo ist ein Shampoo, was effektiv die Bildung von Schuppen auf der Kopfhaut bekämpft. Es gibt viele verschiedene Schuppen-Shampoos (auch Anti-Schuppen-Shampoos genannt) auf dem Markt. Welches solltest du wählen?

Gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, je nachdem was für eine Art Schuppen du hast? Diese und ähnliche Fragen werden in diesem Leitfaden behandelt, damit du dir nicht unsicher sein musst, welches Shampoo du wählen solltest.

Gehe zu: Shampoo mit Teebaumöl

Bestes Schuppen-Shampoo

Um das beste Schuppen-Shampoo für dich zu finden, ist es wichtig herauszufinden in welchem Grad du vom Schuppenbefall betroffen bist.

Wenn du nur ganz gewöhnliche Schuppen hast die trocken und weiß sind, dann kann in der Regel ein normales Schuppen-Shampoo ausreichen. Wenn du genau von diesen Schuppen betroffen bist, kannst du für dich das am besten geeignetste Schuppen-Shampoo  in einer Apotheke, im Matas oder online finden bzw. kaufen.

Wenn du vom Seborrhoischem Ekzem betroffen bist, wird das am besten geeignete Shampoo von einem anderen Kaliber sein. Denn dieses Shampoo enthält einige andere Substanzen, die das Wachstum des Hefepilzes hemmen, was in der Regel die Ursache vom Seborrhoischem Ekzem ist.

2017/03/hvorfor-får-man-skæl.png

Wenn du ein spezielles Shampoo gegen das Seborrhoische Ekzem benötigst, kannst du es manchmal in einer Apotheke ohne Rezept bekommen. In der Regel wird dir dein Arzt aber ein Rezept für dieses spezielle Shampoo mitgeben.

Wenn du dir nicht sicher bist welches Haarshampoo ohne Parabene das beste Schuppen-Shampoo für dich ist, solltest du auf jeden Fall deinen Arzt um Rat fragen.

Wenn du trockene weiße Schuppen auf der Kopfhaut, in den Haaren und auf den Schultern hast, sind es in der Regel nur Schuppen von abgestorbenen Hautzellen. Wenn dies der Fall ist, kannst du ein ganz normales Schuppen-Shampoo verwenden.

Wenn dein Schuppen-Problem jedoch als fettige und möglicherweise gelbliche Schuppen erscheinen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um das Seborrhoische Ekzem. Dieses Ekzem erfordert eine besondere Behandlung mit einem speziellen Schuppen-Shampoo.

» Hier finden Sie unsere Produkte

Shampoo gegen Schuppen

Alle Shampoos gegen Schuppen sind spezielle Shampoos, die einige andere Zutaten und Substanzen als herkömmliche Shampoos enthalten.

Ein gutes Shampoo gegen Schuppen dringt in die Kopfhaut ein und hält die Haut gesund und trocken für die normalen Schuppen.

Es gibt mehrere verschiedene geeignete Shampoos gegen Schuppen. In einigen Fällen vom Seborrhoischem Ekzem erfordern diese Schuppen eine effektivere Behandlung. Beim starken Befall vom Seborrhoischem Ekzem kann es notwendig sein ein Shampoo zu verwenden was Teer, Zinkpyrithion oder Ketocanazol enthält.

Diese Pilzhemmenden Hormone unterstützen die Haut dabei den Hefepilz Pityrosporum Ovale unter Kontrolle zu halten und verhindern das Wachstum vom selbigen Pilz.

Schuppen-Shampoo was hilft

Es gibt viele verschiedene Produkte auf dem Markt. Es liegt einzig allein an dir, dass du ein Schuppen-Shampoo findest, was genau in deiner derzeitigen Situation hilft.

Wenn du gerne auf der sicheren Seite sein möchtest, kannst du von Anfang an ein Allround-Schuppen-Shampoo nehmen, was die Schuppen fernhält und gleichzeitig auch deine Haut gesund erhält.

Ein Gutes Shampoo muss nicht immer ein Vermögen kosten. Du solltest aber auch nicht sofort zum günstigsten greifen was du finden kannst.

In einigen Fällen kann es nämlich passieren, dass du das falsche Shampoo nimmst und dadurch kann die Kopfhaut noch weiter austrocknet und dieses kann die Situation noch weiter verschlimmern.

Lese immer die Anweisungen die auf den Shampoos bedruckt sind oder die entsprechenden Produktbeschreibungen (wenn du z.B. online kaufen solltest). Erst dann kannst du dir sicher sein ein Produkt zu kaufen, was deine Probleme lindert oder beseitigt.

In der Regel wird darauf hingewiesen, ob das Shampoo Pilzhemmende Mittel oder Hormone enthält. Auf die gleiche Weise findest du auch Informationen darüber, ob das Shampoo für trockene oder fettige Schuppen geeignet ist und ob es für allgemeine (normale) Schuppen oder für z.B. das Seborrhoische Ekzem verwendet werden sollte.


Shampoo mit Teebaumöl

Einige der besten Schuppen-Shampoos auf dem Markt enthalten Teebaumöl.

Teebaumöl ist ein Öl, das vom australischen Teebaum stammt, der im nordöstlichen Teil von New South Wales (Australien) wächst.

Teebaumöl ist besonders gut in der Bekämpfung von Bakterien. Deshalb wird es auch in den wirksamsten Formen von Schuppen-Shampoos verwendet.

Teebaumöl enthält insgesamt 150 Inhaltsstoffe die zusammen dafür sorgen, dass das Teebaumöl gut gegen Bakterien und einer Vielzahl von Hautproblemen wirkt. Das Teebaumöl enthält gerade die Inhaltsstoffe die Bakterien und Juckreiz hemmen. Genau deshalb ist Shampoo, welches Teebaumöl enthält, ein sehr wirksames Mittel gegen Schuppen.

Video: So benutzt du ein Schuppen-Shampoo mit Teebaumöl gegen Schuppen



So benutzt du Hair Clean gegen Schuppen

Vorgehensweise:

  1. Wasche dein Haar mit Gentle Cleansing Shampoo.
  2. Verteile den Hair Conditionertea tree balsam in deinem nassem Haar
  3. Lasse es mindestens eine Minute einwirken
  4. Gründlich das Haar ausspülen

Haarpflegeprodukte von Australian Bodycare sind effektiv im Kampf gegen Schuppen.

Die Produkte enthalten Teebaumöl, welches antiseptisch ist und die Ursache von Schuppen bekämpft.

TIPP: Hast du große Probleme mit Schuppen, wird empfohlen Scalp Cure von Australian Bodycare 1-2 mal pro Woche zu nehmen, bis das Problem verschwunden ist.

Hier unten kannst du dich darüber informieren was du selber tun kannst, wenn du Schuppen hast

  • Benutze ein Schuppen-Shampoo, wenn du dich mit einer leichten Form von Schuppen auseinandersetzen musst
  • Versuche nicht dich an der Kopfhaut zu kratzen, wenn du Probleme mit Schuppen hast. Dieses kann die Haut nämlich weiter reizen und dadurch wird es leider auch nicht besser. Sorge gleichzeitig dafür, dass dein Haar und die Kopfhaut genügend frische Luft bekommt. Vermeide es also Hüte, Mützen oder Caps zu tragen, wenn du Probleme mit Schuppen hast.
  • Wenn dein Schuppen-Problem größer bzw. umfangreicher ist als ursprünglich angenommen, kannst du neben dem Schuppen-Shampoo noch andere Produkte ausprobieren. Es gibt nämlich noch andere Anti-Schuppen-Mittel wie z.B. eine Haar-Kur, Einreibemittel, Cremes und Salben. Die Kopfhaut-Kur von Australian Bodycare (Scalp Cure) ist sehr effektiv bei Kopfhautproblemen. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten ist es so mild, dass es täglich verwendet werden kann um die lästigen Schuppen loszuwerden
  • Wenn du vom starken Schuppenbefall betroffen bist, kannst du ein stärkeres Schuppen-Shampoo verwenden, was Selendisulfid enthält. Dieser Inhaltsstoff sorgt dafür, dass die Schuppen gelockert werden und dadurch sehr einfach beim normalem Haare waschen ausgespült werden.

Darüber hinaus wirkt das Shampoo hemmend auf die Bildung von Hornzellen, wodurch die Schuppenbildung auch gehemmt wird. Andere Mittel enthalten Salizylsäure, was auch die Schuppen lösen und gleichzeitig entfernen kann. Diese Mittel sind allerdings rezeptpflichtig und deshalb kannst du die nur bekommen, wenn sie von deinem Arzt verschrieben worden sind.

Es gibt auch eine Reihe von stärkeren Medikamenten, von denen du einige Rezeptfrei bekommen kannst und andere wiederrum sind Rezeptpflichtig. Du kannst die verschiedenen Medikamente ausprobieren die Pilztötende Mittel wie Ketoconazol oder Ciclopiroxolamin enthalten. Du musst für dich selber herausfinden, welches Mittel am besten zu dir passt.

Diese Wirkstoffe dringen in die Haut ein und bekämpfen die Hautpilze oder Hefepilze, die daran schuld sind, dass du Schuppen hast bzw. bekommst. Solche Mittel werden typischerweise ein paar Mal oder bis zu 3-mal pro Woche aufgetragen, bis die Behandlung reduziert und am Ende vollständig beendet wird.

LESE AUCH: So bekommst du schönes und gesundes Haar


FAQ über Schuppen-Shampoo


Welches Schuppen-Shampoo?

Welches Schuppen-Shampoo solltest du wählen? Wie findest du heraus, welches am besten zu dir passt?

Es hängt ganz vom Ausmaß deiner Probleme ab. Du solltest deine Schuppen immer charakterisieren, damit du genau weißt welches Schuppen-Shampoo du verwenden solltest um wieder Herr der Lage zu werden.

Wenn du trockene und weiße Schuppen hast, verwende ein ganz normales, handelsübliches Schuppen-Shampoo. Wenn du aber fettige und gelbliche Schuppen haben solltest, könnte es sein, dass du ein Seborrhoisches Ekzem hast. Dann solltest du am besten ein Shampoo verwenden, was Pilzhemmende Mittel enthält.


Welches Schuppen-Shampoo ist das Beste?

Vielleicht fragst du dich, welches das beste Schuppen-Shampoo sei? Diese Frage haben sich schon viele andere auch gestellt. Fast alle Menschen haben oder bekommen irgendwann einmal Probleme mit Schuppen.

Die Art und der Umfang der Schuppen sind bei jeder Person anders bzw. können sehr stark untereinander variieren. Deshalb kann man es leider nicht pauschalisieren welches Mittel am besten ist, da man dieses immer im Einzelfall betrachten muss.

Als Ausgangspunkt solltest du ein Schuppen-Shampoo wählen, was nicht so viele unnötige Substanzen enthält, da dies das Problem verschlimmern kann. Das gleiche gilt auch für normales Haar-Shampoo, da diese nicht selten auch eine negative Rolle spielen können.

Hair Clean Shampoo von Australian Bodycare ist ein mildes Shampoo das Teebaumöl enthält. Das Öl bekämpft nicht nur die Schuppen, sondern beugt auch vor. Zusätzlich ist das Teebaumöl sehr mild gegenüber der Kopfhaut und spendet ein wenig Feuchtigkeit, die hilft die Kopfhaut feucht und gesund zu halten.


Wie benutzt man ein Schuppen-Shampoo?

Die Antwort auf die Frage: „Wie benutzt man ein Schuppen-Shampoo?“, hängt von dem einzelnen Shampoo und seinen Anweisungen ab. Die meisten Shampoos sind aber ähnlich aufgebaut. Du musst das Shampoo in nasses oder feuchtes Haar einmassieren, es für einige Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich mit Wasser ausspülen.

Es ist unterschiedlich von Shampoo zu Shampoo wie oft du die Prozedur wiederholen solltest. Wenn du z.B. ein sehr starkes Schuppen-Shampoo verwendest (weil du z.B. vom Seborrhoischem Ekzem betroffen bist), dann kann 1-2 mal pro Woche ausreichen. Andere mildere Schuppen-Shampoos kannst du täglich für 1-2 Wochen anwenden. Nach den 1-2 Wochen wird die Häufigkeit reduziert.

Du solltest immer die Gebrauchsanweisung des ausgewählten Shampoos lesen, um sicher zu gehen wie dieses Shampoo richtig verwendet werden sollte. Du solltest dir auch sicher sein, ob deine aktuelle Schuppen-Situation auch zum jeweiligen Shampoo passt bzw. ob es dafür geeignet ist. Ein falsches Shampoo kann das Problem verschlimmern und evtl. könnte die Haut dadurch noch gereizter sein.


Was ist ein Schuppen-Shampoo (Anti-Schuppen-Shampoo)

Ein Schuppen-Shampoo ist ein Pflegeprodukt, das typischerweise das Wachstum vom Hefepilz auf der Kopfhaut reduziert. Das Shampoo dringt in die Haut ein und hemmt das Wachstum und dadurch wird die Schuppenproduktion reduziert.

Wenn du Probleme mit dem Seborrhoischem Ekzem oder andere Hautkrankheiten hast, kann ein geeignetes Schuppen-Shampoo auch spezielle Mittel enthalten die Schwellungen, Reizungen, Rötungen und Juckreiz lindern können.

Die meisten Schuppen-Shampoos enthalten entweder Teer, Zinkpyrithion oder Ketoconazol, womit diese sich von herkömmlichen Haarprodukten unterscheiden.

Viele Produkte auf dem Gebiet sind jedoch multifunktional und erfüllen somit mehrere Zwecke auf einmal. Aber ein Schuppen-Shampoo kann die Probleme mit Schuppen direkt und leicht lindern. Gleichzeitig spendet das Shampoo auch noch Feuchtigkeit und pflegt zusätzlich auch noch das Haar bzw. die Kopfhaut.


Was sind Schuppen?

Fast alle Menschen haben mindestens einmal in ihrem Leben Probleme mit Schuppen. Alle Menschen haben Schuppen, denn es sind die Überreste von abgestorbenen Hautzellen, die der Körper und vor allem die Kopfhaut automatisch absondern.

Unsere Körper produzieren ständig neue Hautzellen und deshalb werden diese regelmäßig erneuert. Die alten Hautreste müssen weg und genau dadurch entstehen die sogenannten Schuppen.

Aber nicht jeder bekommt schlimme Probleme mit Schuppen. In den meisten Fällen sind es nur die weißen, trockenen Flocken, die Typischerweise auf der Kopfhaut, in den Haaren und auf den Schultern sitzen bzw. liegen.

Dies kann jedoch auch nervig sein. Du solltest überlegen dich einer Behandlung zu unterziehen, wenn du körperliche oder geistige Probleme aufgrund der Schuppen hast.

Die andere Art von Schuppen sind gelblich und fettig. Diese treten oft in Verbindung mit dem Seborrhoischem Ekzem (Seborrhoische Dermatitis) auf. In diesem Fall handelt es sich um Rötungen, Juckreiz und Hautirritationen. Wenn du diese Symptome verspürst, solltest du einen Arzt oder Dermatologen aufsuchen, der dir mit der richtigen Behandlung helfen kann.

Schuppen können aus vielen unterschiedlichen Gründen auftreten einschließlich zu viel trockener Luft oder hautreizenden Haarprodukten. Meistens treten Schuppen aber aufgrund eines starken Wachstumes des Hefepilzes Pityrosporum Ovale auf. Dieser Hefepilz hat jeder von uns auf bzw. in seiner Haut sitzen.

Dieser Pilz muss ruhig gehalten werden, sodass er nicht ein übermäßiges Wachstum erhält. Bei einem starken Wachstum werden die Hautzellen schneller und dadurch häufiger ausgetauscht, was dazu führt, dass die Kopfhaut mehr Schuppen produziert.

LESE AUCH: Warum bekommst man Schuppen?


Wie behandelt man Schuppen?

Man kann die Schuppen auf mehreren verschiedenen Arten behandeln. Die richtige Behandlung kann entweder einer bestimmte Behandlung sein oder eine Kombination aus mehreren Behandlungsmethoden. Dieses ist immer situationsabhängig.

Da die richtige Behandlung immer von der jeweiligen Situation abhängt, musst du erst einmal feststellen, welche Art von Schuppen du hast. Wenn du eine bestimmt Hautkrankheit hast oder ähnliches hast, benötigst du möglicherweise eine spezielle Behandlung. Hast du nur ganz normale weiße Schuppen, kannst du die relativ leicht mit einem normalem Schuppen-Shampoo, wie Hair Clean von Australian Bodycare, behandeln.

Video: So behandelt man Schuppen