10 gute Tipps gegen unreine Haut im Gesicht

Unreine Haut ist ein lästiges Hauptleiden, besonders wenn die unreine Haut im Gesicht entsteht, denn hier ist es schwierig die Pickel, Mitesser und die unreine Haut zu verbergen. Hier bekommst du eine Reihe von guten Tipps dafür, wie du die unreine Haut im Gesicht loswirst.

So bekämpfst du unreine Haut im Gesicht – 10 gute Tipps

Nicht nur Teenager leiden unter Pickeln und unreiner Haut im Gesicht. Viele Erwachsene erleben leider, daβ die unreine Haut nicht von sich selbst verschwand, wenn die Teenagerjahre vorüber waren.

Glücklicherweise gibt es gute Möglichkeiten, die unreine Haut loszuwerden, wenn du dazu bereit bist, einen Einsatz zu machen – und wenn du weißt, was du tun sollst. Hier bekommst du eine Reihe von guten Tipps.

Gehe direkt zu: Produkte gegen unreine Haut


1. Die Haut gründlich waschen

Im Kampf gegen unreine Haut im Gesicht kannst du nicht umhin, die Haut morgens und abends zu reinigen, damit das überschüssige Fett, tote Hauptzellen, Schmutz, Verunreinigung und eventuell Make-up von der Oberfläche der Haut entfernt werden.

Verwende lauwarmes Wasser und ein mildes und pflegendes Gesichtswasch wie Face Wash von Australian Bodycare.

Dieses Gesichtswasch für unreine Haut enthält antibakterielles Teebaumöl, das sowohl vorbeugend als auch behandelnd gegen unreine Haut wirkt.
Wenn du unreine Haut hast, ist es wichtig, die Haut mit einer guten Seife gegen unreine Haut sauber zu halten, damit die Poren der Haut nicht verstopfen, und sich keine Bakterien in den Poren bilden.


2. Die Haut mit Gesichtswasser reinigen

Wenn du die Haut gewaschen und sie vorsichtig mit einem Handtuch trocken getupft hast, kannst du die Haut mit einem milden Gesichtswasser ohne Alkohol tief reinigen. Face Tonic von Australian Bodycare ist ein antibakterielles und mildes Gesichtswasser, das gründlich reinigt, ohne die Haut auszutrocknen. Verwende es auf einem Wattetampon, den du vorsichtig über die Haut führt, ohne zu schrubben.

Ein guter Rat ist es, alles was du für deine Gesicht tust, sollst du dich erinnern, auch für deinen Hals zu tun. Wenn du die Haut im Gesicht wäschst und reinigst, solltest du auch erinnern, dasselbe für die Haut auf deinen Hals zu tun.


3. Der Haut Feucht zufügen

Obwohl du milde Wasch- und Reinigungsprodukte verwendest, die auf der Haut nicht austrocknend und krass wirken, wird es immer die Haut ein wenig austrocknen, wenn du wäschst und reinigst. Deshalb ist es wichtig, daβ du die Gesichtspflege damit abschlieβt, der Haut Feucht zuzuführen. Das tust du am besten mit einer guten parabenenfreien Gesichtscreme, die genau zu deinem Hauttyp und den Bedürfnissen deiner Haut passt. Wenn du von unreiner Haut leidest, ist es eine gute Idee, eine Hautcreme zu wählen, die Pickel und unreine Haut effektiv bekämpft und vorbeugt.
Face Cream ist eine pflegende und feuchtgebende Creme für unreine Haut, die du sowohl morgens als abends verwenden kannst – und als Tagescreme. Die Creme enthält unter anderem Teebaumöl, das gegen Bakterien und damit gegen unreine Haut effektiv wirkt.

Wenn du unreine Haut auf dem Körper behandelst, solltest du ein Körperlotion gegen unreine Haut verwenden, um der Haut Feucht zuzuführen.



4. Die Pickel gleich am Anfang abfangen

Wenn erst ein Pickel oder eine Unreinheit in der Haut gekommen ist, verschwinden sie nicht im Laufe keiner Zeit. Hier gibt es leider keine Art von ‘Quick Fix‘. Du kannst aber die Entwicklung des Pickels oder der Unreinheit begrenzen und dadurch die ‘Schaden‘ vermindern, wenn du das handliche Spot Stick gegen Pickel und unreine Haut verwendest. Es wirkt gegen Bakterien und schließt die Poren gegen zusätzliche Unreinheiten. Gleichzeitig sorgt es dafür, dass die Haut von der Behandlung nicht ausgetrocknet wird.

Mit einem kleinen Spot Stick kannst du die Behandlung genau um die Stelle, wo die Unreinheit ist, konzentrieren. Da es gegen Bakterien und gleichzeitig kühlend und juckreizstillend wirkt, kannst du es auch gegen Mückenstich und kleine Risse verwenden.


5. Die unreine Haut bloβ verbergen

Es ist eine Belastung, Pickel und unreine Haut im Gesicht zu haben, denn genau hier sind sie sehr schwierig zu verbergen. Du kannst aber selbst ein wenig tun, um die Flecke mit einem Concealer und mit ein wenig Make-up zu verbergen, wenn du dazu Lust hast. So lange du gute Produkte verwendest, gern ohne Öl, macht es nicht deine unreine Haut schlechter. Es ist aber selbstverständlich wichtig, dass du dich daran erinnerst, das ganze Gesicht jeden Abend gründlich zu reinigen, und dass du eine Gesichtspflege ohne Parabenen vornimmst.


6. Die Haut extra gründlich mit einem Peeling reinigen

Wenn du deine Haut mit einer Gesichtsmaske abblätterst, entfernst du die oberste Schicht der toten Hautzellen, du reinigst die Poren, und du stimulierst die Bildung neuer Hautzellen. Dasselbe kommt vor, wenn du deine Haut reinigst, aber wenn du ein abblätterndes Produkt verwendest, kommst du ein wenig tiefer. Dies gibt eine gesunde und frische Haut, die besser aussieht, und es hilft dabei, die Bildung von Pickeln und unreiner Haut zu bekämpfen. Sorge dafür, deine Haut zum Beispiel ein paar Mal pro Woche abzublättern.

Lies auch: Peeling gegen unreine Haut


7. Dafür sorgen, dass die Haut Luft bekommt

Es ist wichtig, dass deine Haut durch die Produkte, die du verwendest, atmen kann, und daβ die Produkte nicht dazu beitragen, deine Haut unnötig zu fetten. Sorge dafür, dass du Hautpflegeprodukte verwendest, die für unreine Haut besonders geeignet sind.


8. Gesund essen und leben

Es gibt keine Beweise dafür, daβ fettiges und ungesundes Essen unreine Haut zur Folge hat. Aber im allgemein tragen eine gesunde Kost und gesunder Lebensstil dazu bei, unsere Immunabwehr und Wohlbefinden zu erhöhen, und dies wirkt vielleicht auch auf die Haut ein.

Es sieht aber so aus, als ob Stress die Haut in negativer Richtung beeinflussen kann, so dass wir unreinere Haut bekommen, wenn wir gestresst sind. Dies ist darauf zurückzuführen, daβ Stress die Hormongleichgewicht beeinflusst, und die Produktion von Hormonen und die Hormonbalance hängen genau mit der Entwicklung von unreiner Haut zusammen.


9. Die Zigaretten aufgeben

Rauch und Zigaretten sind für den Körper nicht gut – das wissen wir alle. Aber das Rauchen beeinflusst tatsächlich auch deine Haut, die grauer, grober und unelastischer wird, wenn du rauchst. Raucherentwöhnung kann vielleicht nicht direkt deine unreine Haut entfernen, aber sie kann dir dabei helfen, im allgemein eine schönere Haut zu bekommen, und dies ist ja auch etwas.


10. Arzt suchen, wenn nichts anderes wirkt

In besonders schweren Fällen von unreiner Haut kann es notwendig sein, medizinische Behandlung zu bekommen. Diese kann eine rezeptpflichtige Creme oder Salbe gegen unreine Haut oder eine Pillenkur sein. In beiden Fällen geht es um eine hormonelle Behandlung. Bist du eine Frau, können auch Antibabypillen eine Losung sein, indem Antibabypillen tatsächlich oft eine förderliche Einwirkung gegen unreine Haut haben können.